Navigation

Wirtschaftsförderung

Aufgaben und Funktion

  • Koordinierungsfunktion – Zusammenarbeit mit den Kommunen, Kammern und wirtschaftsfördernden Akteuren im Landkreis Leipzig, in der Region Leipzig/Halle und im Freistaat Sachsen zur Sicherung des Informations- und Erfahrungsaustausches
  • Begleitung und Koordination von Initiativen zur Regionalentwicklung
  • Stärkung der Unternehmen durch Unternehmensbestandspflege und -kontakte sowie die Entwicklung von Unternehmensnetzwerken
  • Unterstützung des Technologietransfers, Information über Förderprogramme
  • Investorenunterstützung bei der Neuansiedlung bzw. Entwicklung bestehender Unternehmen – Lotsendienst
  • Beratung bei Existenzgründungen und dem Aufbau eines funktionierenden Geschäftsmodells sowie zur Markteinschätzung und Akquise von Kapital
  • Kontaktpflege zu bestehenden und Gewinnung von neuen Kooperationspartnern
  • Regionales Standort- und Flächenmanagement sowie Investorenakquise
  • Fachkräftesicherung

Ansprechpartner

Markus Schmidt Koordinator Wirtschaftsförderung Stabsstelle des Landrates Wirtschaftsförderung / KreisentwicklungZimmer: 2.2.13 Stauffenbergstraße 4, Haus 2 04552 Borna Tel.:+49 (3433) 241-1068 Fax:+49 (3437) 984-991068 Location

Wirtschaft und Arbeit

Gemäß Kreisentwicklungskonzept Landkreis Leipzig, Seite 153 (Auszug):

“Leitziel 1.1. – Der Landkreis Leipzig – eine zukunftsfähige, innovative, demographisch stabile Wirtschafts- und Arbeitsregion – Die Erhöhung der regionalen Wertschöpfung und die damit verbundene Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen stellen den entscheidenden Ansatz des Kreises zur aktiven Auseinandersetzung mit der sozialen Situation und insbesondere dem demographischen Wandel dar.

Eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung muss an den Potenzialen der Städte und Gemeinden und unseren Kernkompetenzen (Bergbau, Energiewirtschaft/Clean Tech, Chemie/Kunststoffverarbeitung, Landwirtschaft und Ernährungsgewerbe, Metallverarbeitung und Maschinen-/Anlagenbau, Tourismus und Freizeitwirtschaft sowie Gesundheits- und Seniorenwirtschaft) ansetzen. Wichtig ist ein positives Klima für Investoren und Unternehmer.

Bestandspflege und Investorenwerbung heißt auch Sicherung gut ausgebildeter Fachkräfte, Bereitstellung optimaler Flächenangebote und bedarfsorientierter Infrastrukturen sowie unternehmerfreundliches Handeln auf höchstem Standard. Leitlinien – Stärkung des überregionalen Markzugangs, des Technologietransfers und der Innovationsfähigkeit der bestehenden Unternehmen im Landkreis als besondere Schwerpunkte der Wirtschaftsförderung (aktive Bestandspflege); -ausgehend von der Orientierung an unseren Kernkompetenzen stärkere Unterstützung von Gewerbeansiedlungen und –erweiterungen mit Schwerpunktsetzung auf Industrie und Handwerk sowie innovative Unternehmen…“