Navigation

Breitbandausbau

Informationen zum Breitbandausbau

Der Landkreis Leipzig hat beschlossen, den Breitbandausbau in den sogenannten "weißen Flecken" zentral zu koordinieren und die Durchführung als landkreisweites Projekt zu betreiben.

Ausgenommen davon sind:

  • die Stadt Wurzen mit den Kommunen Thallwitz, Bennewitz und Lossatal, die den Breitbandausbau über die zu diesem Zweck gebildete WuLaWe Glasfaser GmbH betreibt. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten von WuLaWe und der Stadt Wurzen.
  • die Große Kreisstadt Grimma, die den Breitbandausbau in Eigenregie betreibt. Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite der Stadt Grimma.

Grundlagen für den geförderten Breitbandausbau im Landkreis Leipzig sind:

Im Rahmen des geförderten Breitbandausbaus nach den genannten Förderrichtlinien sollen alle Anschlusspunkte des Landkreises, die derzeit mit Downloadraten < 30 MBit/s versorgt werden, mit einem leistungsfähigen und zukunftssicheren Glasfaseranschluss versorgt werden.


Das Team zur Breitbandkoordination ist zuständig für:

  • Koordination aller in den Förderrichtlinien beschriebenen Aktivitäten und Maßnahmen
  • fristgemäße Erstellung aller erforderlichen Förderanträge
  • Unterstützung der beteiligten Kommunen bei den erforderlichen Zuarbeiten
  • Begleitung und Koordination der Kommunikation zwischen Kommunen und beteiligten Fördermittelgebern sowie ausführenden Unternehmen
  • Unterstützung der Fachämter bei der Erstellung und Bearbeitung der erforderlichen europaweiten Ausschreibungen
  • Information der Bevölkerung über die Aktivitäten des Breitbandausbaus
  • Unterstützung von Telekommunikationsunternehmen (TKU), die eigenwirtschaftlich den Breitbandausbau in Teilen des Landkreises durchführen
  • Koordination und Überwachung von notwendigen Baumaßnahmen


Gemäß den oben genannten Förderrichtlinien sind die folgenden Maßnahmen und Aktivitäten erforderlich:

  • Markterkundungsverfahren (MEV) zur Ermittlung der derzeit im Landkreis aktiven Telekommunikationsunternehmen (TKUs)
  • Auswertung des MEV zur Festlegung der weißen Flecken
  • Grobplanung der Trassenverläufe und Ausbaucluster zur Kostenabschätzung
  • Einreichung der investiven Förderanträge bei Bund und Land --> vorläufige Förderbescheide
  • Feinplanung von Backboneanschlüssen, Trassenverläufen, Hausanschlüssen, Ausbaulosen
  • Ausschreibung der Baumaßnahmen zur Leerrohr- und Glasfaserverlegung sowie der Erstellung der Hausanschlüsse
  • Ausschreibung des Netzbetriebes
  • Einreichung der finalen Förderanträge bei Bund und Land --> endgültige Förderbescheide
  • Ausführung der notwendigen Baumaßnahmen und Errichtung des passiven Glasfasernetzes
  • Los- bzw. clusterweise Abrechnung mit den Fördermittelgebern
  • Übergabe der fertiggestellten passiven Netzstruktur an den oder die Netzbetreiber zur Inbetriebnahme der Hausanschlüsse


Januar 2019:

  • Das Markterkundungsverfahren (MEV) ist abgeschlossen
  • 8 Telekommunikationsunternehmen (TKUs) haben ihre Ausbauabsichten in verschiedenen Teilen des Landkreises bekannt gegeben

August 2019:

  • Analyse des MEV und Feststellung der weißen Flecken im Landkreis in Zusammenarbeit mit den Kommunen ist erfolgt
  • Nach diesen Auswertungen wurden im Landkreis ca. 5.200 Adressen und 63 Schulen als unterversorgt eingestuft
  • Nach derzeitigen Planungen sind ca. 630km Glasfaserleitungen und ca. 95km Hausanschlüsse zu verlegen

September 2019/Oktober 2019:

  • Grobplanung der Trassenverläufe und Ausbaucluster zur Kostenabschätzung ist in Arbeit

  • Nach Abschluss der Grobplanungen und Festlegung der Ausbaucluster werden die notwendigen Förderanträge erstellt und an Bund und Land eingereicht
  • Nach Erteilung der vorläufigen Förderbescheide startet die Feinplanung der Trassenverläufe und Hausanschlüsse sowie die Ausschreibung der Ausbauarbeiten und des Netzbetriebes

Informationen zum Breitbandausbau im Geoportal des Landkreises (nach Verfügbarkeit der Daten)

Ansprechpartner

Matthias Peter Breitbandkoordinator Stabsstelle des Landrates Wirtschaftsförderung / KreisentwicklungZimmer: 1.1.5 Stauffenbergstraße 4, Haus 1 04552 Borna Tel.:+49 (3433) 241-1069 Fax:+49 (3437) 984-991069 Location