Navigation

Daten und Fakten

Gliederung des Landkreises

Kreis- und Verwaltungssitz

04552 Borna, Stauffenbergstraße 4

Der Landkreis Leipzig gliedert sich in drei große Teilräume:

  • neu erschlossener Raum um Borna, Markkleeberg und Markranstädt

Merkmale

  • einst geprägt von bergbaulicher Altindustrie - heute attraktiver zukunftsweisender Lebens-, Kultur- und Wirtschaftsraum
  • Leipziger Neuseenland mit seinen zahlreichen wassergebundenen Freizeitangeboten
  • größter Chemiestandort Sachsens (Industriestandort Böhlen-Lippendorf)
  • Historisch gewachsener Raum zwischen Grimma und Wurzen

Merkmale

  • Naherholung, Landschaftsschutz, Trinkwassergewinnung, Wohnungsbaustandort
  • großes Potential für Gesundheitswirtschaft und Gesundheitstourismus
  • Wirtschaft: größtenteils regionale Verarbeitung bzw. Veredelung landwirtschaftlicher Eigenprodukte und Abbau mineralischer Rohstoffe
  • Ländlicher Raum um Kohren-Sahlis, Frohburg und Geithain

Merkmale

  • überwiegend leistungsfähige Landwirtschaft, Böden mit hohem Ertragspotential
  • Potentiale durch Neubau A 72 für gewerbliche und touristische Entwicklung
  • Erholung im Kohrener Land

Statistik

Ein erster Überblick

Einwohner 258.408 (Stand: 31.12.2015, Statistisches Landesamt Sachsen)
Fläche 1.651 km² (Stand: 31.12.2015, Statistisches Landesamt Sachsen)
Kommunen 32 (davon 20 Städte und 12 Gemeinden)
einschließlich 4 große Kreisstädte Borna, Markkleeberg, Grimma, Wurzen
Höchster Punkt über dem Meeresspiegel Die kleine „Hochebene“ zwischen Narsdorf und Carsdorf. Die Bezeichnung ist Grüne Tanne und liegt in einer Höhe von 277,2 m über NN
Niedrigster Punkt über dem Meeresspiegel Die Aue am Lossabach zwischen Thallwitz und Eilenburg, direkt an der Landkreisgrenze zu Nordsachsen (100,1 m über NN am Lossabach)

Umfangreiche Informationen aus vielen Lebensbereichen des Landkreises erhalten Sie unter:

Daten - Fakten - Zahlen (deutsche Version)(PDF, 688 kB)
Facts & Figures (englische Version)(PDF, 681 kB)

Wappen und Logo

Wappen des Landkreises Leipzig

Das Wappen des Landkreises Leipzig verbindet drei heraldische Motive, die für die drei den neuen Landkreis Leipzig kulturell und wirtschaftlich prägenden Regionen stehen. Im Schildhaupt symbolisieren drei blaue Wellenlinien das Leipziger Neuseenland, die im Zuge der Rekultivierung und Renaturierung der ehemaligen Tagebaurestlöcher neu entstehende Landschaft südlich von Leipzig. Die Burg in der heraldisch rechten Schildhälfte verweist auf die Burg Gnandstein des zur Stadt Kohren-Sahlis gehörenden gleichnamigen Ortsteils. Die Burg gilt als Sachsens besterhaltene romanische Wehranlage und ist das Aushängeschild der Tourismus-Region Kohrener Land.

Für den östlichen Kreisteil steht die heraldisch linke Schildhälfte, in der der Zusammenfluss von Zwickauer und Freiberger Mulde durch einen silbernen Göpel auf grünem Grund dargestellt wird. Es ist das in geringfügig variierter Form übernommene Wappenbild des vormaligen Muldentalkreises, begleitet von goldenen Blüten, die wiederum als Anspielung auf dessen Vorgängerkreise standen.

Logo des Landkreises Leipzig

Das Logo symbolisiert den jungen Landkreis Leipzig mit seinen Regionen. Die Dynamik und Energie des dreifarbigen Gestaltungselementes (Regenbogen) verdeutlichen die gebündelte Kraft der Partner, die gemeinsam die Verantwortung für die Lebensqualität in der Region tragen. Gleichzeitig stehen sie mit ihren drei Farben für das Leipziger Neuseenland, das Muldental und das Kohrener Land sowie für eine unternehmer-, familien- und gastfreundliche Region.