Navigation

Netzwerk für Kinderschutz und Frühe Hilfen des Landkreises Leipzig

Netzwerkarbeit und Koordinierungsstelle

Das Netzwerk für Kinderschutz und Frühe Hilfen im Landkreis Leipzig versteht sich als Informations- und Kooperationsplattform zum Thema Kinderschutz und Frühe Hilfen.

Wer kann sich an die Koordinierungsstelle wenden?

  • Kinder und Jugendliche
  • Familien
  • Fachkräfte unterschiedlicher Berufsgruppen
  • Bürger

Welche Aufgaben hat die Koordinierungsstelle?

  • Bündelung, Aktualisierung und Weiterleitung von Informationen zum Kinderschutz
  • Organisation und Durchführung von Aus- und Weiterbildungen zu kinderschutzrelevanten Themen für unterschiedliche Berufsgruppen
  • Erarbeitung von Materialien zum Kinderschutz für Familien und Fachkräfte verschiedene Berufsgruppen
  • Initiierung und fachliche Begleitung von Projekten und Angeboten für Familien in schwierigen Lebenssituationen (z.B. Frühpräventionsprogramm "Schritt für Schritt", Familienbildung, "Willkommen im Leben")

Sollten Ideen oder Anregungen zur Umsetzung bei Ihnen vor Ort bestehen oder eine Zusammenarbeit bzw. weitere Informationen gewünscht werden, wenden Sie sich gerne an:

Frau Thomas Koordinatorin Netzwerk für Kinderschutz und Frühe Hilfen JugendamtZimmer: 2.314 Karl-Marx-Straße 22, Haus 2 04668 Grimma Tel.:+49 (3437) 984 - 2352 Fax:+49 (3437) 984 - 992352 Location

Das Projekt wird durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren und Jugend gefördert.

Kinderschutz geht alle an!

Informationen für Fachkräfte

Fachtag: „Der Schrank war mein Versteck“ - (Ohn-) Macht der Kinder im Umgang mit häuslicher Gewalt

Termin 24.11.2016
Veranstaltungsort Soziokulturelles Zentrum Grimma

Fachtag des Netzwerk für Kinderschutz & Frühe Hilfen 2016(PDF, 437 kB)

Fortbildungskatalog 2016

vergrößern Auch im Jahr 2016 hat der Landkreis Leipzig ein umfangreiches Fortbildungsprogramm aufgelegt, das sich an den aktuellen Themen der Kinder- und Jugendhilfe sowie an den gemeldeten Bedarfen der Praxis orientiert.Dieses richtet sich an eine breite Zielgruppe. Angesprochen sind alle, die sich neben der frühkindlichen Bildung und Erziehung auch den Fragen des Kinderschutzes verpflichtet fühlen.

Hier können Sie sich das aktuelle Fortbildungsheft(PDF, 2,6 MB) für das Jahr 2016 herunterladen.

Netzwerkfallgespräch

Termin 19.10.2016
Veranstaltungsort Muldentalkliniken GmbH Krankenhaus Grimma

Netzwerktreffen 2016

Termin 28.09.2016
Veranstaltungsort Mehrgenerationenhaus "Alte Feuerwehr" Grimma

Frühpräventionsprogramm "Schritt für Schritt"

vergrößern Seit Anfang Mai 2013 gibt es im Landkreis Leipzig ein ganz besonderes Unterstützungsangebot für Familien mit Kindern, das Frühpräventionsprogramm „Schritt für Schritt“, welches mit Hilfe zusätzlicher Bundesmittel aus der Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ bis voraussichtlich Ende 2017 gefördert wird. Der Internationale Bund e. V., Träger dieses Angebots, hat hierfür zwei Sozialpädagoginnen und zwei Familienhebammen eingesetzt. Aufgabe ist es, Eltern und Familien in belasteten Lebenssituationen zu unterstützen und zwar bis zu einem Jahr nach der Geburt eines Kindes. Schwerpunkt sind gesundheitliche Beratung, Hinweise zur Kinderpflege, zu Alltagsabläufen, zur elterlichen Feinfühligkeit und damit zur Ausbildung einer stabilen Eltern-Kind-Beziehung.
Kennen Sie eine Familie, die Untersützungsbedarf hat, dann können Sie diese mit deren Einverständnis in das Prgramm vermitteln.

Nähere Informationen erhalten Sie im Flyer(PDF, 3,2 MB) oder bei der Koordinierungsstelle. (Kopiervorlagen mit Anmeldebogen, Verfahrensablauf, Einverständniserklärung(PDF, 107 kB))

Insoweit erfahrene Fachkräfte“ nach § 8a SGB VI

Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe haben die Aufgabe im Rahmen des Schutzauftrages Gefährdungen zu erkennen und das Kindeswohl zu sichern. Eine „Insoweit erfahrene Fachkraft“ kann Helferinnen und Helfern in der Umsetzung des Schutzauftrages bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung beratend zur Seite stehen. Die IsoFa trägt dabei zu keiner Zeit die Fallverantwortung. Die Risikoabwägung erfolgt gegenüber der IsoFa in anonymisierter Form. Kontaktadressen der Insoweit erfahrenen Fachkräfte im Landkreis Leipzig können im Netzwerk für Kinderschutz erfragt werden.

Unterarbeitsgruppe Kinderschutz und Frühe Hilfen

Termin 07.12.2016
Veranstaltungsort Orangerie Gaschwitz

Handbuch für Kinderschutz im Landkreis Leipzig

vergrößern Das Handbuch soll alle am Kinderschutz beteiligten Professionen in ihrer täglichen Arbeit unterstüttzuen und Ihnen bie Verdacht auf Kindeswohlgefährdung Handlungssicherheit geben.
Hier finden Fachkräfte unter anderem Definitionen und Kennzeichen  von Kindeswohlgefährdungen, Kontaktdaten und Kopiervorlagen.

Das Handbuch wird regelmäßig aktualisiert und ergänzt. Die Fachkräfte im Landkreis Leipzig erhalten das Handbuch über die Koordinierungsstelle Netzwerk für Kinderschutz und Frühe Hilfen. Das Handbuch steht hier zum Download(PDF, 1,6 MB) bereit.

Informationen für Familien

Projekt "Willkommen im Leben"

Die Geburt eines Kindes ist etwas Einmaliges und Wunderschönes

Zwei Dinge sollten Kinder von Ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel.“ – Johnann Wolfgang von Goethevergrößern Die Zeit vor und nach der Geburt eines Kindes ist sehr aufregend. Neben vielen schönen Momenten kann besonders diese Zeit zu Fragen und Unsicherheiten der werdenden Eltern führen. Mit dem Projekt „Willkommen im Leben“ möchten wir uns Ihnen als Ansprechpartnerinnen vorstellen.

In drei Schritten begleiteten wir Sie und Ihr Kind/Ihre Kinder auf dem Weg ins Leben:

  1. Schwangerschaft

    Themenabende(PDF, 194 kB) für werdende Eltern: Auf einem Markt der Möglichkeiten lernen Sie verschiedende Leistungen und regionale Angebote für werdende Eltern kennen und können erste Kontakte knüpfen. Gern beantworten wir Ihre Fragen in der Schwangerschaft auch in einem persönlichen Gespräch.
     
  2. Geburt

    In einem persönlichen Willkommensbesuch nach der Geburt Ihres Kindes / Ihrer Kinder erhalten Sie ein Begrüßungspaket mit zahlreichen Informationen und Kontaktadressen für Familien im Landkreis Leipzig. Darüber hinaus beantworten wir gern Ihre Fragen.
     
  3. Erster Geburtstag des Kindes/der Kinder

    Erneut haben Sie die Möglichkeit einen Termin zu einem individuellen Gespräch zu vereinbaren. Im Mittelpunkt steht dabei der Übergang in die Kinderbetreuung, sowie die gesunde Entwicklung des Kindes ab dem ersten Lebensjahr. 

Wir freuen uns auf Sie!

Frühpräventionsprogramm "Schritt für Schritt"

vergrößern Seit Anfang Mai 2013 gibt es im Landkreis Leipzig ein ganz besonderes Unterstützungsangebot für Familien mit Kindern, das Frühpräventionsprogramm „Schritt für Schritt“, welches mit Hilfe zusätzlicher Bundesmittel aus der Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ bis voraussichtlich Ende 2015  gefördert wird. Der Internationale Bund e.V., Träger dieses Angebots, hat hierfür zwei Sozialpädagoginnen und zwei Familienhebammen eingesetzt. Aufgabe ist es, Eltern und Familien in belasteten Lebenssituationen zu unterstützen und zwar bis zu einem Jahr nach der Geburt eines Kindes. Schwerpunkt sind gesundheitliche Beratung, Hinweise zur Kinderpflege, zu Alltagsabläufen, zur elterlichen Feinfühligkeit und damit zur Ausbildung einer stabilen Eltern-Kind-Beziehung.

Kennen Sie eine Familie, die Untersützungsbedarf hat, dann können Sie diese mit deren Einverständnis in das Prgramm vermitteln. Nähere Informationen erhalten Sie im Flyer(PDF, 2,0 MB) oder bei der Koordinierungsstelle.

Postkarten- und Plakatkampagne zum Thema "Familie"

vergrößern Die Postkarten- und Plakatkampagne zum Thema "Familie" des Netzwerkes für Kinderschutz wurde im Jahr 2011 veröffentlicht und richtet sich an Familien mit Kindern und werdende Eltern. Ziel der Aktion ist es, mit verschiedenen Motiven auf die Herausforderungen des Familienlebens und Elternseins aufmerksam zu machen.
Direkt auf den Karten befinden sich Hinweise auf die verschiedenen Hilfe- und Unterstützungsangebote, die Eltern in möglichen schwierigen familiären Situationen in Anspruch nehmen können.

Weitere Motive(PDF, 2,2 MB) der Kampagne finden Sie hier.

Regionaler Familienratgeber Landkreis Leipzig 2016/2017

vergrößern Der Familienratgeber(PDF, 5,9 MB) informiert Familien im Landkreis Leipzig umfassend zu den Themen Schwangerschaft und Geburt / Nachsorge und unterstützt die Eltern mit wertvollen Hinweisen in den ersten sechs Familienjahren.

Der Ratgeber enthält weiterhin viele wichtige Hinweise und gleichzeitig einen Wegweiser ausgewählter Adressen zu den einzelnen Themen. In einem gesonderten Beratungskapitel werden Hilfsangebote im Landkreis Leipzig vorgestellt.

Den Familienratgeber können Sie unter Anfrage derKoordinierungsstelle bestellen

Kleiner Wegweiser für Familien

vergrößern Familien erhalten im kleinen Wegweiser Informationen über regionale Unterstützungsangebote und über Angebote für Familien mit Neugeborenen und Kleinkindern im Landkreis Leipzig. Des Weiteren finden Eltern Hinweise zu den Vorsorgeuntersuchungen im Kindesalter und Kontaktdaten von Schwangeren-, Familien- und Eheberatungsstellen im Landkreis Leipzig.Den kleinen Wegweiser für Familien können Sie unter Anfrage der Koordinierungsstelle bestellen. Download Wegweiser(PDF, 511 kB)

Notfallkarte - Wer hilft?

vergrößern Notfälle, Katastrophen und (familiäre) Krisen haben eins gemeinsam: sie kommen meist unverhofft. Gerade, wenn Kinder mit betroffen sind, ist schnelles Handeln besonders wichtig. Um in solchen Situationen unverzüglich den richtigen Ansprechpartner zu finden, hat das Netzwerk für Kinderschutz im Landkreis Leipzig eine Notfallkarte im handlichen Visitenkarten-Format entwickelt. Auf dieser sind alle wichtigen Rufnummern für Kinder, Jugendliche und Familien auf einen Blick ersichtlich.

Die Notfallkarte(PDF, 716 kB) kann unter Anfrage der Koordinierungsstelle bestellen.

Ausstellungen anlässlich der Bundesinitiative Frühe Hilfen im Landkreis Leipzig

Am 03.11.2015 eröffnete der Landrat Henry Graichen die Ausstellung anlässlich der zurückliegenden 36nbsp;jährigen Projektlaufzeit im Rahmen der Bundesinitiative Frühe Hilfen und Familienhebammen. Die Projektlaufzeit für die Frühen Hilfen und Familienhebammen im Landkreis Leipzig verlängert sich um weitere 2 Jahre. Die Ausstellung ist eine Wanderausstellung.