Corona-Virus => Die Seite mit den wichtigsten Informationen (ständig ergänzt)

Informationen des Freistaats Sachsen: Informationsplattform und zentrale Hotline: 0800 – 1000 214

Information in Leichter Sprache zur aktuellen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung.

Anfragen an das Landratsamt
Bitte E-Mail an corona-hotline@lk-l.de senden oder nutzen Sie die
Corona-Hotline: 03433 - 241 5566 (Montag bis Freitag von 8 - 16.30 Uhr)

Hilfe in Krisensituationen
In psychosozialen Krisen wenden Sie sich bitte an den Sozialpsychiatrischen Dienst des Landkreises.
Zudem ist auch die Telefonseelsorge in schwierigen Zeiten da. Die Kontakte finden Sie auf www.telefonseelsorge.de .

Impfungen
Zusätzlich zu den Hausarztpraxen sind Impfungen in den Impfzentren oder mobilen Impfteams möglich. Hier finden Sie die Termine.

Ärzte und Labore senden positive Befunde bitte an die Faxnummer: 03437 984 7038.

Der Zugang zu dem Straßenverkehrsamt in Borna und Grimma ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung über das Onlineportalmöglich und nur für den Antragssteller mit Mund-Nasen-Bedeckung und ohne Begleitperson.

Für alle Besucherinnen und Besucher der Landkreisverwaltung gilt die 3-G-Regel. Das bedeutet, dass der Zutritt in die Häuser der Verwaltung nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich ist. Die entsprechenden Nachweise werden kontrolliert. Die Testnachweise dürfen dabei nicht älter als 24 Stunden sein, PCR-Tests sind 48 Stunden gültig. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren brauchen keinen Nachweis.

Kfz-Zulassungsstellen in Borna und Grimma
Autohändler und Zulassungsdienste können wie bisher die Vorgänge auch ohne Termin übergeben. Fragen können unter den Telefonnummern 03433-241 2055 (Borna) und 03437-984 2056 (Grimma) oder per E-Mail an zulassung@lk-l.de geklärt werden.

Fahrerlaubnisbehörde in Borna und Grimma
Fragen können unter den Telefonnummern 03433-241 2050 (Borna) und 03437-984 2051 (Grimma) oder per E-Mail an fahrerlaubnis@lk-l.de geklärt werden.
Allgemeine Fragen können unter der Telefonnummer 03433-241 2001 geklärt werden.

Aktuell gelten in den Häusern des Landratsamtes folgende Öffnungszeiten:

Montag: 8.30 bis 12 Uhr (nur Kfz-Zulassung, Führerscheinstelle, Kasse, Service am Empfang KJC)

Dienstag: 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr

Mittwoch: 8.30 bis 12 Uhr (nur Kfz-Zulassung, Führerscheinstelle, Kasse, Service am Empfang KJC)

Donnerstag: 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr

Freitag: 8.30 bis 12 Uhr

Um persönliche Kontakte zu vermindern, ist in den meisten Ämtern der Landkreisverwaltung eine telefonische Terminabsprache erforderlich. Können Sie ein Anliegen per Telefon, postalisch oder über das Internet klären, nutzen Sie bitte vorrangig diese Wege. Auch Unterlagen sollten möglichst digital übermittelt werden.
Bitte tragen Sie bei persönlichen Terminen eine Mund-Nasen-Bedeckung und halten den Sicherheitsabstand von 1,5 m ein. Für Begleitpersonen, die nicht für ein Anliegen erforderlich sind, ist der Zugang nicht möglich. Ein tagesaktueller, negativer Corona-Test ist derzeit für den Zugang nicht nötig.

Kommunales Jobcenter, Dienststellen in Borna, Grimma, Wurzen und Markkleeberg

Auch das Kommunale Jobcenter ist nach vorheriger Terminabsprache für Sie da! Bitte prüfen Sie, ob sich ein Anliegen telefonisch, postalisch oder digital klären lässt. Wer ein persönliches Gespräch wünscht, wird gebeten Termine vorher telefonisch abzustimmen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalen Jobcenters sind unter den bekannten Kontaktdaten zu erreichen. Zusätzlich sind die einzelnen Standorte wie folgt zu erreichen:

Dienststelle Wurzen Telefon: 03437 984 10, E-Mail: kjc-wurzen@lk-l.de

Dienststelle Grimma Telefon: 03437 98420, E-Mail: kjc-grimma@lk-l.de

Dienstelle Borna Telefon: 03437 98440, E-Mail: kjc-borna@lk-l.de

Dienststelle Markkleeberg Telefon: 03437 98460, E-Mail: kjc-markkleeberg@lk-l.de

Selbstverständlich können Anträge oder sonstige Unterlagen auch per Post übersendet oder in die Hausbriefkästen eingeworfen werden. Allgemeine Anfragen können zudem über das E-Mail-Postfach kjc@lk-l.de gestellt werden. Alle Formulare sind hier zu finden.

Weitere Informationen einzelner Ämter: Sozialamt, Jugendamt, Gesundheitsamt, Ausländeramt, Kfz-Zulassungsstelle

Verschlüsselte und authentifizierte Mails über DE-Mail

Der Landkreis Leipzig bietet Ihnen die Möglichkeit, Mails und Dateianhänge verschlüsselt und authentifiziert zu versenden. Hierfür benötigen Sie eine qualifizierte elektronische Signatur. Eine solche absenderbestätigte De-Mail gilt gemäß E-Government-Gesetz ab 01.07.2014 als Schriftformersatz. Hier finden Sie die Mail-Adressen der Ämter für den DE-Mail-Verkehr sowie weitere Informationen.

Allgemeine Hinweise zum Corona-Sicherheitskonzept
Für die Wartebereiche wurden Sicherheitskonzepte entwickelt. So wurden beispielsweise Markierungen angebracht und die Anzahl der Sitzplätze verringert, um ausreichend Abstand zu gewährleisten.

Spender mit Desinfektionsmittel stehen in jedem Haus ausreichend zur Verfügung. In den Büros und Beratungsräumen sind für den Publikumsverkehr ein ausreichender Abstand möglich oder es sind Trennwände und Spritzschutzfenster vorhanden, so dass Mitarbeiter und Besucher bestmöglich geschützt werden.

Für die Rückverfolgung im Fall eines Infektionsausbruchs innerhalb der Behörde, sind die Mitarbeiter angewiesen, die Besuche zu dokumentieren. Festgehalten werden die Kontaktdaten von Personen, mit denen es zu unmittelbarem Kontakt kam. Die Listen werden nach zehn Tagen vernichtet.

Bürger und Bürgerinnen werden gebeten, pünktlich zu erscheinen. Nur so kann ein sicherer und reibungsloser Ablauf funktionieren. Es wird nur der Antragssteller eingelassen, außer wenn die Anwesenheit eines gesetzlichen Erziehungsberechtigten, Vormunds oder Betreuers notwendig ist.

Brexit

Aktuelle Informationen des Ausländeramtes zu den Auswirkungen des Austrittsabkommens Großbritannien-EU ab dem 01.01.2021 für Briten und deren Angehörige finden Sie unter folgendem Link / hier. https://www.landkreisleipzig.de/auslaenderamt-a-12110.html

vergrößern Auf einen Blick: Das Geoportal Landkreis Leipzig bietet Wissenswertes und Hintergrundinformationen in grafischer Darstellung.

Fortschreibung Kreisentwicklungskonzept 2030

Das Kreisentwicklungskonzept ist ein integriertes, flexibles Strategie- und Handlungskonzept, welches eine wichtige Grundlage zur Bewältigung von landkreisspezifischen und teilräumlichen Aufgaben bildet. Damit kann es in der Zukunft kontinuierlich weiterentwickelt, ausgestaltet und an die jeweiligen Bedingungen angepasst werden.

Als Entwicklungsinstrument der Verwaltung spiegelt die Konzeption die Ziele des Landkreises in Abstimmung mit den Kommunen wider, unter Beachtung der Schwerpunktsetzungen der Landes- und Regionalplanung.

Ziel ist es, den Landkreis durch nachhaltige und abgestimmte Nutzung aller Ressourcen leistungsfähig zu gestalten und weiter voran zu bringen. Aus diesem Grund wurde das Kreisentwicklungskonzept fortgeschrieben und am 6. Mai 2020 durch den Kreistag beschlossen Es gilt: den Landkreis Leipzig stetig weiter zu entwickeln, den sich ändernden Rahmenbedingungen anzupassen und vor allem aber: den Landkreis mit Leben zu erfüllen.

Das KEK 2030 enthält insgesamt 14 Schlüsselvorhaben und eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen, die es fortan zu berücksichtigen und bestenfalls umzusetzen gilt.

Die Dokumente dazu finden Sie hier

Ansprechpartner
Isabella Peißker
Projekt- und Marketingmanagement
Stabsstelle des Landrates
Wirtschaftsförderung/ Kreisentwicklung
Stauffenbergstraße 4
04552 Borna
Tel.: +49 (3433) 241-1057

 

Interko2 - Integriertes Wohnflächenkonzept in großstädtischen Wachstumsregionen

Konzeption und Umsetzung für das Stadt-Umland von Leipzig/Halle (Saale) sowie Jena

Projektblatt Interko2(PDF, 3,2 MB)

Kurzbroschüre(PDF, 459 kB) kooperative Wohnbauflächenentwicklung und Kulturlandschaftsgestaltung in der Region Leipzig/Halle

Ansprechpartner
Susan Friedrich
Projektmanagement
Stabsstelle des Landrates
Wirtschaftsförderung/ Kreisentwicklung
Stauffenbergstraße 4
04552 Borna
Tel.: +49 (3433) 241-1056
www.interko2.de

Ob im südliches Leipziger Neuseenland, Muldental in Fahrt, die neuen Stadtverkehre oder PlusBus: Wir arbeiten intensiv an der Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs. Einen Überblick über die Projekte und Vorhaben finden Sie auf der Seite des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes.