Entnahme von Grundwasser aus einem Brunnen

Erdaufschlüsse mit Freilegung des Grundwassers - Brunnenbau - sind gemäß § 49 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) i. V. m. § 41 Sächsisches Wassergesetz (SächsWG) spätestens einen Monat vor Beginn der Bohrarbeiten bei der unteren Wasserbehörde schriftlich(PDF, 226 kB)oder mit der Onlineanwendung „Elektronische Bohranzeige“ anzuzeigen.

Die Entnahme von Grundwasser ist eine Gewässerbenutzung gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 5 WHG, für die es grundsätzlich einer wasserrechtlichen Erlaubnis (§ 8 Abs. 1 i. V. m. § 10 Abs. 1 WHG) bedarf.

Ausnahmen vom Grundsatz der Erlaubnispflicht werden in § 46 WHG geregelt. Mit der Anzeige prüft die untere Wasserbehörde auch, ob ggf. die Grundwasserentnahme erlaubnisfrei erfolgen kann.

Mitarbeiter

Grimma

  • Janet Schob SB Vollzug Grundwasser SG Wasser/AbwasserZimmer: 222 Karl-Marx-Straße 22, Haus 3 04668 Grimma Tel.:+49 3437 984 1918 Fax:+49 3437 984 7096 Location

Dokumente