Wer einen Hund der Rassen/Gruppen

  • American Staffordshire Terrier,
  • Bullterrier,
  • Pitbull Terrier sowie
  • deren Kreuzungen untereinander

halten will, bedarf der vorherigen Erlaubnis nach § 5 Abs. 1 des Gesetzes zum Schutze der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden (GefHundG).

Die Erlaubnis wird nur erteilt, wenn der Antragsteller

  • das 18. Lebensjahr vollendet hat,
  • die erforderliche Sachkunde und Zuverlässigkeit besitzt,
  • das Bestehen einer besonderen Haftpflichtversicherung nachweist,
  • eine verhaltensgerechte und ausbruchssichere Unterbringung ermöglicht.

Dokumente