Wenn die Eltern eines Kindes nicht miteinander verheiratet sind, so hat grundsätzlich die Mutter – sofern sie nicht minderjährig ist – das alleinige Sorgerecht.

Eine nicht mit dem Kindesvater verheiratete Mutter kann das alleinige Sorgerecht durch ein sogenanntes Negativattest nachweisen. Dieses kann von der Kindesmutter kostenfrei über das für ihren Wohnort zuständige Jugendamt angefordert werden. Das Negativattest bestätigt, dass zum Zeitpunkt der Ausstellung keine übereinstimmenden Sorgeerklärungen der Eltern des Kindes vorliegen. Für Elternteile, denen das alleinige Sorgerecht gerichtlich zugesprochen wurde, dient das Gerichtsurteil als Nachweis über die alleinige Sorge.

Bitte beantragen Sie das Negativattest schriftlich mit dem unter dem Punkt Dokumente zum Download bereitstehenden Formular und senden uns folgende Nachweisdokumente

  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Kopie des Personalausweises
  • sofern zutreffend Kopie des Gerichtsurteiles zur alleinigen Sorge

mit dem Antragsformular zu.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen der/die für Ihren Wohnort zuständige Bearbeiter/in gern zur Verfügung.

Dokumente