Anzeige nach § 3 Versteigererverordnung

Der Versteigerer hat jede Versteigerung spätestens zwei Wochen vor dem in Aussicht genommenen Versteigerungstermin der zuständigen Behörde sowie der Industrie- und Handelskammer, in deren Bezirk die Versteigerung stattfinden soll, schriftlich anzuzeigen.

In der Anzeige sind:

  • Ort und Zeitpunkt der Versteigerung
  • Gattung der zu versteigernden Waren
  • bei Ausnahmen vom Versteigerungsverbot
  • Anlass der Versteigerung (Nachlass oder Insolvenzmasse, Geschäftsaufgabe, öffentliche Versteigerung)
  • Name und Anschrift der Auftraggeber
  • evtl. weitere Angaben (z. B. Lagerungsort des Versteigerungsgutes, Besichtigungszeiten)

anzugeben.

Ausnahme

Bei der Versteigerung von landwirtschaftlichem Inventar, landwirtschaftlichen und forstwirtschaftlichen Erzeugnissen oder Vieh ist keine Anzeige erforderlich.

Mitarbeiter

Borna

  • Annelies Kretzschmar Sachbereich Gewerbe SG Allgemeine OrdnungsaufgabenZimmer: 6.1.17 Stauffenbergstraße 4, Haus 6 04552 Borna Tel.:+49 (0)3433 241-3742 Fax:+49 (0)3433 241-3704 Location

Dokumente