Pyrotechnische Gegenstände dürfen grundsätzlich nur im Zeitraum vom 31.12.; 0:00 Uhr bis zum Ablauf des 01.01. verwendet werden.

Soll außerhalb dieses Zeitraumes ein Feuerwerk gezündet werden, so bedarf es einer Ausnahmegenehmigung der entsprechend für den Abbrennort zuständigen Stadt oder Gemeinde.

<em>Hier</em> finden Sie die Zusammengehörigkeit der einzelnen Städte und Gemeinden mit allgemeinen Kontaktdaten.

Einer solcher Genehmigung bedarf es nicht, wenn das Feuerwerk durch eine Person mit Sprengstofferlaubnis nach § 7 Sprengstoffgesetz (SprengG) abgebrannt werden soll (gewerbliche Pyrotechniker).

Für das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen obliegt dem Erlaubnisinhaber eine Anzeigepflicht nach § 23 Abs. 3 der 1 Verordnung zum Sprengstoffgesetz (1. SprengVO) gegenüber dem Landkreis Leipzig.

Mitarbeiter

  • Jacqueline Gebert Sachbereich gefährliche Hunde / Gewerbeuntersagung SG Allgemeine OrdnungsaufgabenZimmer: 2.0.4 Stauffenbergstraße 4, Haus 2 04552 Borna Tel.:+49 (3433) 241 - 3758 Fax:+49 (3437) 984 - 993758 Location
  • Katja Scheibe Sachbereich Versammlungs- und Polizeirecht SG Allgemeine OrdnungsaufgabenZimmer: 2.0.3 Stauffenbergstraße 4, Haus 2 04552 Borna Tel.:+49(0)3433 - 241 3756 Fax:+49(0)3433 - 241 3704 Location
  • Sandra Zigan Sachbereich Schornsteinfegerwesen / gefährliche Hunde SG Allgemeine OrdnungsaufgabenZimmer: 2.0.4 Stauffenbergstraße 4, Haus 2 04552 Borna Tel.:+49 (0)3433 241-3746 Fax:+49 (0)3433 241-3704 Location