Fachtag: „Der Schrank war mein Versteck“ - (Ohn-) Macht der Kinder im Umgang mit häuslicher Gewalt

Termin 24.11.2016
Veranstaltungsort Soziokulturelles Zentrum Grimma

Fachtag des Netzwerk für Kinderschutz & Frühe Hilfen 2016(PDF, 437 kB)

Fortbildungskatalog 2016

vergrößern Auch im Jahr 2016 hat der Landkreis Leipzig ein umfangreiches Fortbildungsprogramm aufgelegt, das sich an den aktuellen Themen der Kinder- und Jugendhilfe sowie an den gemeldeten Bedarfen der Praxis orientiert.Dieses richtet sich an eine breite Zielgruppe. Angesprochen sind alle, die sich neben der frühkindlichen Bildung und Erziehung auch den Fragen des Kinderschutzes verpflichtet fühlen.

Hier können Sie sich das aktuelle Fortbildungsheft(PDF, 2,6 MB) für das Jahr 2016 herunterladen.

Netzwerkfallgespräch

Termin 19.10.2016
Veranstaltungsort Muldentalkliniken GmbH Krankenhaus Grimma

Netzwerktreffen 2016

Termin 28.09.2016
Veranstaltungsort Mehrgenerationenhaus "Alte Feuerwehr" Grimma

Frühpräventionsprogramm "Schritt für Schritt"

vergrößern Seit Anfang Mai 2013 gibt es im Landkreis Leipzig ein ganz besonderes Unterstützungsangebot für Familien mit Kindern, das Frühpräventionsprogramm „Schritt für Schritt“, welches mit Hilfe zusätzlicher Bundesmittel aus der Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ bis voraussichtlich Ende 2017 gefördert wird. Der Internationale Bund e. V., Träger dieses Angebots, hat hierfür zwei Sozialpädagoginnen und zwei Familienhebammen eingesetzt. Aufgabe ist es, Eltern und Familien in belasteten Lebenssituationen zu unterstützen und zwar bis zu einem Jahr nach der Geburt eines Kindes. Schwerpunkt sind gesundheitliche Beratung, Hinweise zur Kinderpflege, zu Alltagsabläufen, zur elterlichen Feinfühligkeit und damit zur Ausbildung einer stabilen Eltern-Kind-Beziehung.
Kennen Sie eine Familie, die Untersützungsbedarf hat, dann können Sie diese mit deren Einverständnis in das Prgramm vermitteln.

Nähere Informationen erhalten Sie im Flyer(PDF, 3,2 MB) oder bei der Koordinierungsstelle. (Kopiervorlagen mit Anmeldebogen, Verfahrensablauf, Einverständniserklärung(PDF, 107 kB))

Insoweit erfahrene Fachkräfte“ nach § 8a SGB VI

Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe haben die Aufgabe im Rahmen des Schutzauftrages Gefährdungen zu erkennen und das Kindeswohl zu sichern. Eine „Insoweit erfahrene Fachkraft“ kann Helferinnen und Helfern in der Umsetzung des Schutzauftrages bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung beratend zur Seite stehen. Die IsoFa trägt dabei zu keiner Zeit die Fallverantwortung. Die Risikoabwägung erfolgt gegenüber der IsoFa in anonymisierter Form. Kontaktadressen der Insoweit erfahrenen Fachkräfte im Landkreis Leipzig können im Netzwerk für Kinderschutz erfragt werden.

Unterarbeitsgruppe Kinderschutz und Frühe Hilfen

Termin 07.12.2016
Veranstaltungsort Orangerie Gaschwitz

Handbuch für Kinderschutz im Landkreis Leipzig

vergrößern Das Handbuch soll alle am Kinderschutz beteiligten Professionen in ihrer täglichen Arbeit unterstüttzuen und Ihnen bie Verdacht auf Kindeswohlgefährdung Handlungssicherheit geben.
Hier finden Fachkräfte unter anderem Definitionen und Kennzeichen  von Kindeswohlgefährdungen, Kontaktdaten und Kopiervorlagen.

Das Handbuch wird regelmäßig aktualisiert und ergänzt. Die Fachkräfte im Landkreis Leipzig erhalten das Handbuch über die Koordinierungsstelle Netzwerk für Kinderschutz und Frühe Hilfen. Das Handbuch steht hier zum Download(PDF, 1,6 MB) bereit.