September 2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Veranstaltungen

Mascha und der Bär/Das Rübchen

09:30 Uhr Böhlen bei Leipzig, Kulturhaus Böhlen

Puppentheater mit dem Theater Fingerhut

Na so ein Schlamassel! Da wollte die Mascha nur Pilze suchen im Wald und nun lässt sie Mischka, der Bär, nicht mehr nach Hause. Jeden Tag soll sie Plinsen backen und ihn kraulen! Ob sie es schafft, ihn zu überlisten und wieder zu Großmutter und Großvater ins Dorf zu kommen?
Einige Zeit später wächst auf Großvaters Feld eine Riesenrübe. Die werden wir wohl nur herausziehen können, wenn ihr Kinder uns helft! Dann gibt es für das ganze Dorf Rübensuppe und Rübensalat und Rübenspaghetti und Rübenkuchen und….
Die beiden russischen Märchen werden mit liebenswerten Figuren auf einem Gemüsestand gespielt und mit schwungvoller Musik auf Akkordeon und Geige begleitet!
ab 3 Jahre
Puppen und Ausstattung: Annekatrin Heyne Musik: Christiane Gerber, Kerstin Braun
Dauer 45 min

Münzstätte Freiburg

19:30 Uhr Geithain, Nikolaikirche Geithain

Mittwoch, 25. September 2019, 18.30 Uhr, Gaststätte „Athen“, Dammühle

Herr Dr. Thomas Arnold spricht über die Bedeutung der Münzstätte Freiberg für die Münzprägung in Sachsen

Präsentation Sven Ritter - "Tonus"

03.08.201929.09.2019 Wurzen, Kulturhistorisches Museum Wurzen

Gemäldeausstellung im Kontor des Museums.
Eröffnung der Präsentation am 03.08. um 11:00 Uhr.

125 Jahre Harmonieumbau "Olof Lindholm" in Borna

03.07.201929.09.2019 Borna b. Leipzig, Museum der Stadt Borna

Anlässlich der Gründung der Harmoniumfabrik O. Lindholm am 1. Juli 1894 und der späteren Übernahme durch Gustav Weischet im Jahre 1911 entstand in Zusammenarbeit mit Tobias Weischet, dem letzten Firmenbesitzer, diese Sonderausstellung.
Der gebürtige Schwede Olof Lindholm begründete den Weltruf.
der Stadt Borna im Musikinstrumentenbau.

Erlebnisführung: Aus einem verzagtem Arsch kommt kein fröhlicher Furz

30.06.201920.10.2019 Frohburg, Burg Gnandstein

Vieles kann man über das Alltagsleben in der Vergangenheit erfahren. Ein Thema wird aber – wenn überhaupt – bestenfalls hinter vorgehaltener Hand besprochen: Gab es damals schon Toiletten? Wie sahen sie aus? Wie reinigte man den »Allerwertesten«? Was machte der Ritter in der Schlacht, wenn er mal musste?

Zur Erlebnisführung auf Burg Gnandstein stehen Geschichte und Geschichten rund um das »Stille Örtchen« im Mittelpunkt.

Es führt Sie: Michael Kreskowsky

Teilnehmergebühr: 9,50 EUR pro Person | ermäßigt 7,00 EUR (Wir bitten um Voranmeldung)

Weitere Informationen & Anmeldungen unter:
Telefon: 034344 - 61309
E-Mail: gnandstein@schloesserland-sachsen.de
Internet: www.burg-museum-gnandstein.de

13. Kinder- und Jugendfilmfest „LeoLiese“

11.06.201927.09.2019 Wurzen, Kulturhaus Schweizergarten Wurzen

Veranstalter:
Landesfilmdienst Sachsen e. V. gemeinsam mit dem KulturBetrieb Wurzen und dem Netzwerk für Demokratische Kultur e. V.
Alle Infos finden Sie unter www.leoliese.de

Burgführung

14.04.201913.10.2019 Frohburg, Burg Gnandstein

Wie einer Szene aus einem Bilderbuch entsprungen erhebt sich die Burg auf einem schroffen Felssporn über das Wyhratal. Ihre Geschichte reicht über 800 Jahre zurück.
Zu erkunden gibt es u.a. den hohen Bergfried, die mächtigen Schutzmauern, das Torhaus und der Turmhof, die Wehrgänge und Wohngebäude und nicht zuletzt der Palasbau, welche das Antlitz der Burg prägen. Des Weiteren werden die historischen Wohnräume besichtigt und es wird vom Leben auf der Burg im Wandel der Jahrhunderte berichtet.

Teilnehmergebühr: 8,00 EUR pro Person | ermäßigt 5,50 EUR (Wir bitten um Voranmeldung)

Weitere Informationen & Anmeldungen unter:
Telefon: 034344 - 61309
E-Mail: gnandstein@schloesserland-sachsen.de

Neue Sonderausstellung: Zauberhafte Burgen und Schlösser in Sahcsen - Malerei und Grafik von Andreas Kunath

30.03.201903.11.2019 Frohburg, Burg Gnandstein

Als faszinierende Landmarken sind trutzige Burgen und märchenhafte Schlösser reizvolle Anziehungspunkte in unserer sächsischen Heimat. Der aus Pöhla bei Schwarzenberg stammende Künstler Andreas Kunath hat sich dem Thema angenommen. Er präsentiert auf Burg Gnandstein Malereien und Grafiken, die rund ein Dutzend bekannte sächsische Burgen und Schlösser abbilden. Darstellungen der typischen Silhouette von Burg Gnandstein und interessante Detailansichten bilden den Hauptteil der Schau.

Preis: im normalen Museumseintritt enthalten

Weitere Informationen unter:
Telefon: 034344 - 61309
E-Mail: gnandstein@schloesserland-sachsen.de
Internet: www.burg-museum-gnandstein.de