September 2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Veranstaltungen

Erlebnisführung: Die Goldenen Zwanziger auf der Burg Gnadstein

14:00 Uhr Frohburg, Burg Gnandstein

Geschichten aus dem Leben der Museumsgründer Hanns und Elfriede von Einsiedel

Die Burgbesitzer begrüßen ihre Gäste musikalisch im romanischen Palassaal und stellen bei einem kleinen Rundgang ihr Museum vor. Im Anschluss führt der Weg zur Grablege der Familie in die spätgotische Dorfkirche. Seinen Ausklang findet der Nachmittag bei einer Tasse Kaffee und Kuchen im Pfarrhaus.

Es führen Sie: Antje Krahnstöver & Michael Kreskowsky

Wir bitten um Voranmeldung!

Tel.: +49 (0) 34344 61309
E-Mail: gnandstein@schloesserland-sachsen.de

Führung: Die goldenen Zwanziger auf Burg Gnandstein

14:00 Uhr Frohburg, Burg Gnandstein

Geschichten aus dem Leben der Museumsgründer Hanns und Elfriede von Einsiedel

Die Burgbesitzer begrüßen ihre Gäste musikalisch im romanischen Palassaal und stellen bei einem kleinen Rundgang ihr Museum vor. Im Anschluss führt der Weg zur Grablege der Familie in die spätgotische Dorfkirche. Seinen Ausklang findet der Nachmittag bei einer Tasse Kaffee und Kuchen im Pfarrhaus.

Es führen Sie: Antje Krahnstöver & Michael Kreskowsky

Teilnehmergebühr: 13,50 EUR pro Person | ermäßigt 11,00 EUR inkl. Kaffee & Kuchen (Wir bitten um Voranmeldung)

Weitere Informationen & Anmeldungen unter:
Telefon: 034344 - 61309
E-Mail: gnandstein@schloesserland-sachsen.de
Internet: www.burg-museum-gnandstein.de

Folkmusik am Hohburger Steinarbeiterhaus

15:00 Uhr Hohburg, Museum Steinarbeiterhaus Hohburg

Der Heimatverein Hohburger Schweiz e. V. lädt zum Falkmusik-Konzert nach Hohburg am Steinarbeiterhaus ein. Es wird frischgebackenen Kartoffelblechkuchen geben. Außerdem wird eine Oldtimerschau präsentiert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Pianola Chansontheater

15:30 Uhr Colditz, Hofstube zu Schloss Colditz

Von der Liebe, einem Freund und gar keinem Auto.

Alois seine Welt steht Kopf! Die Berliner Portiersche Lola hat ihm mit ihrem rauen Großstadtcharme gewaltig den Kopf verdreht. Alois‘ Herz spielt verrückt und insgeheim schmiedet er bereits Zukunftspläne. Doch als er Lola endlich seine Liebe gestehen will, passiert was vollkommen Unerwartetes…

Argentinische Tangomusik der 1930er Jahre, Berliner Chansons und eigene Kompositionen vermitteln viel Gefühl – und sind gleichzeitig immer intelligent und witzig.

Humorvoll, retro, modern - eben absolut typisch Berlin!

Zwischen Nebel und Licht

17:00 Uhr Rötha, Magdalenenkirche

Zwischen Nebel und Licht
Englische Musik des 17. Jahrhunderts

England steht wie viele europäische Länder im 17. Jahrhundert in einem Kulturkonflikt. Eine fast übermächtige italienische Musikindustrie schickt sich an, Europa zu erobern. Für nationale Stile wird es immer schwerer, Eigenheiten zu bewahren. So auch in England. Das erstarkende Bürgertum ist fast süchtig nach der Kraft aus dem Süden. Und sie haben das Geld und die Möglichkeiten, Musikern aus Italien die Reise zu finanzieren, Musikdrucke zu kaufen oder englische Komponisten zu überreden, im italienischen Stil zu komponieren.

Wie aber geht ein englischer Komponist mit diesen Zwängen um? Wie kann er die Jahrhunderte alten englischen Besonderheiten, Klänge, Techniken, Instrumente bewahren vor dieser südlich
attraktiven Schönheit? Was hat der englische Nebel für eine Chance im Angesicht der lichtvollen Kraft Italiens?
Auch dem Hörer von heute ist das kein fremder Konflikt: Im Angesicht des Fremden - worauf lassen wir uns wirklich ein im Zeitalter von kultureller Globalisierung? Wem und was sind wir bereit unser Ohr zu leihen?

Anthony Holborne aus Fantasien und short aers, 1597
1545 ­ 1602 Fantasia, Gush forth my teares, Coranto

John Baldwine Browninge
1560 – 1615

John Hilton Preludio, Fantasia
1599 – 1657

Mathew Locke Suite in d
1621 ­ 1677 Fantazie, Courante, Ayre, Sarband

Elway Bevin Browninge
?

Henry Purcell Sonata on a Ground
1659 – 1695

Anthony Holborne Fantasia, Here rest my thoughts, Since bonny boots, Sit still

Leipziger Blockflöten Ensemble

Es ist schon eine Weile her. Wir saßen in einem Zugabteil auf der Fahrt zu einem Konzert in einer kleineren Stadt - war es Quedlinburg? - ich habe es vergessen. Schwer bepackt mit Blockflöten aller Art, wie wir es immer sind. Die größeren passen nur in eine Kindersarg-ähnliche Box, die Aufmerksamkeit erregt. Eine freundliche ältere Dame setzte sich zu uns, und wirkamen darüber ins Gespräch. Schnell hatte sie eine Leidensgeschichte mit der Blockflöte parat, das bekommen wir ja oft zu hören. Manchmal halten wir es schlecht aus - so auch diesmal - dann packen wir einfach aus und fangen an zu spielen. Und auch wenn es laut war im Zug, und es sicher schönere Konzertorte als ein Abteil gibt - es hat funktioniert. Sie war sehr berührt und hat einen großen Umweg in Kauf genommen, um unser Konzert zu hören.

Unser Klang ist klar und herb zugleich. Wie ein weicher Stoff aber nicht Seide, eher wie eine Mischung aus Baumwolle und Merino. Baumwolle für die Struktur, die innere Stabilität und Merino für die Weichheit darin und die Wärme. Wir spielen überwiegend Alte Musik, Johann Sebastian Bach und älter. Was uns über den Klang hinaus interessiert, ist es, Ihnen mit den Tönen Geschichten zu erzählen. Was hat den Komponisten bewegt als er vor dem weißen Blatt Papier saß? In welchen emotionalen und kreativen Spannungsfeldern hat er gelebt? Und vielleicht am Wichtigsten: was erzählen uns heute diese musikalischen Geschichten von vor hunderten von Jahren? Welche Botschaften können wir hören in unser digitales und globalisiertes Jahrhundert hinein?

Freuen Sie sich also auf ein ganzheitliches Konzerterlebnis mit dem Leipziger Blockflöten Ensemble: Für den Körper diesen Klang, für den Geist die Geschichten und für die Seele die Freude über beides.


Leipziger Blockflöten Ensemble
Ann-Katrin Seifert
Franziska Steiner
Kornelius Unckell

57. internationales Frohburger ADAC-Dreieckrennen

21.09.201922.09.2019 Frohburg, Rennstrecke Frohburg

Bekannt durch das seit über 57 Jahren stattfindende, internationale Frohburger ADAC Dreieckrennen, wird Frohburg oft als Rennstadt bezeichnet. Dieses motorsportliche Ereignis findet traditionell am 3. Septemberwochenende jeden Jahres statt.

Der Verein MSC Frohburger Dreieck e.V. im ADAC organisiert jedes Jahr diese bekannte Veranstaltung.

Muldentaler Biker- & Trikertreffen

19.09.201922.09.2019 Grimma, Münchteich Grimma

Präsentation Sven Ritter - "Tonus"

03.08.201929.09.2019 Wurzen, Kulturhistorisches Museum Wurzen

Gemäldeausstellung im Kontor des Museums.
Eröffnung der Präsentation am 03.08. um 11:00 Uhr.

125 Jahre Harmonieumbau "Olof Lindholm" in Borna

03.07.201929.09.2019 Borna b. Leipzig, Museum der Stadt Borna

Anlässlich der Gründung der Harmoniumfabrik O. Lindholm am 1. Juli 1894 und der späteren Übernahme durch Gustav Weischet im Jahre 1911 entstand in Zusammenarbeit mit Tobias Weischet, dem letzten Firmenbesitzer, diese Sonderausstellung.
Der gebürtige Schwede Olof Lindholm begründete den Weltruf.
der Stadt Borna im Musikinstrumentenbau.

Erlebnisführung: Aus einem verzagtem Arsch kommt kein fröhlicher Furz

30.06.201920.10.2019 Frohburg, Burg Gnandstein

Vieles kann man über das Alltagsleben in der Vergangenheit erfahren. Ein Thema wird aber – wenn überhaupt – bestenfalls hinter vorgehaltener Hand besprochen: Gab es damals schon Toiletten? Wie sahen sie aus? Wie reinigte man den »Allerwertesten«? Was machte der Ritter in der Schlacht, wenn er mal musste?

Zur Erlebnisführung auf Burg Gnandstein stehen Geschichte und Geschichten rund um das »Stille Örtchen« im Mittelpunkt.

Es führt Sie: Michael Kreskowsky

Teilnehmergebühr: 9,50 EUR pro Person | ermäßigt 7,00 EUR (Wir bitten um Voranmeldung)

Weitere Informationen & Anmeldungen unter:
Telefon: 034344 - 61309
E-Mail: gnandstein@schloesserland-sachsen.de
Internet: www.burg-museum-gnandstein.de

13. Kinder- und Jugendfilmfest „LeoLiese“

11.06.201927.09.2019 Wurzen, Kulturhaus Schweizergarten Wurzen

Veranstalter:
Landesfilmdienst Sachsen e. V. gemeinsam mit dem KulturBetrieb Wurzen und dem Netzwerk für Demokratische Kultur e. V.
Alle Infos finden Sie unter www.leoliese.de

Burgführung

14.04.201913.10.2019 Frohburg, Burg Gnandstein

Wie einer Szene aus einem Bilderbuch entsprungen erhebt sich die Burg auf einem schroffen Felssporn über das Wyhratal. Ihre Geschichte reicht über 800 Jahre zurück.
Zu erkunden gibt es u.a. den hohen Bergfried, die mächtigen Schutzmauern, das Torhaus und der Turmhof, die Wehrgänge und Wohngebäude und nicht zuletzt der Palasbau, welche das Antlitz der Burg prägen. Des Weiteren werden die historischen Wohnräume besichtigt und es wird vom Leben auf der Burg im Wandel der Jahrhunderte berichtet.

Teilnehmergebühr: 8,00 EUR pro Person | ermäßigt 5,50 EUR (Wir bitten um Voranmeldung)

Weitere Informationen & Anmeldungen unter:
Telefon: 034344 - 61309
E-Mail: gnandstein@schloesserland-sachsen.de

Neue Sonderausstellung: Zauberhafte Burgen und Schlösser in Sahcsen - Malerei und Grafik von Andreas Kunath

30.03.201903.11.2019 Frohburg, Burg Gnandstein

Als faszinierende Landmarken sind trutzige Burgen und märchenhafte Schlösser reizvolle Anziehungspunkte in unserer sächsischen Heimat. Der aus Pöhla bei Schwarzenberg stammende Künstler Andreas Kunath hat sich dem Thema angenommen. Er präsentiert auf Burg Gnandstein Malereien und Grafiken, die rund ein Dutzend bekannte sächsische Burgen und Schlösser abbilden. Darstellungen der typischen Silhouette von Burg Gnandstein und interessante Detailansichten bilden den Hauptteil der Schau.

Preis: im normalen Museumseintritt enthalten

Weitere Informationen unter:
Telefon: 034344 - 61309
E-Mail: gnandstein@schloesserland-sachsen.de
Internet: www.burg-museum-gnandstein.de