Juni 2017
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Veranstaltungen

Der wunderbare Wiplala

10:00 Uhr Borna b. Leipzig, Stadtkulturhaus Borna

100 Minuten FSK 0NL 2014 Eines Nachts trifft der Junge Johannes Blom in seiner Küche auf Wiplala, einen Wicht, der kaum größer als ein Daumen ist. Wiplalas sind in der Regel Meister des Tinkels, eine Form der Magie, doch dieser Wiplala beherrscht die Kunst noch nicht richtig und ist in das Reich der Menschen gekommen, um zu üben. So kommt es in der Familie Blom kurz vor Weihnachten noch zu einigem tinkelhaften Trubel. (EM)

1. Neuseenland Musikfest

20:30 Uhr Zwenkau, Z1 - DER REVIERHAFEN

open air: VIVA ITALIA | The Italien Tenors | Leipziger Symphonieorchester | Wolfgang Rögner, Dirigent

Museumspädagogisches Programm

27.06.201730.06.2017 Borna b. Leipzig, Museum der Stadt Borna

1) LUTHER DENK MAL!Wir machen uns Gedanken über Luther, sein Denkmal und die Reformation. Im szenischen Spiel werden wir spüren, wie sich ein verkrümmter Mensch fühlt und darüber sprechen, was uns manchmal erdrückt. Nur dann werden wir die Freiheit verstehen von der Luther gesprochen hat. Auch werden wir ergründen, warum Luther eine Faust ballt und eine Hand öffnet. Wir werden uns dem Denkmal Schritt für Schritt nähern bis wir es begreifen können. Danach gestalten wir im Museum ein eigenes Denkmal über das, was Reformation in uns bewegen kann.2) EIN MUTMACHBRIEFWas stand eigentlich in dem berühmten Aschemittwochsbrief, den Martin Luther in Borna geschrieben hat? Warum hat dieser Mann sein Leben riskiert und die sichere Wartburg verlassen? Was gab ihm Mut? Vor welchen Teufeln hatte er Angst? Was wollte er erreichen? Wir werden darüber sprechen, was wir heute in solch einem Brief an unsere Regierung schreiben würden. Was gibt uns Mut? Was stört uns? Wovor haben wir Angst? Und wofür loh

RingelnatzSommer 2017 "Augen:falter meets Ringelnatz und La Paloma" - Ausstellung vom 02.06.bis 13.08.2017

02.06.201713.08.2017 Wurzen, Joachim Ringelnatz-Geburtshaus

Illustration and Book Art
Ausstellung der Leipziger Künstlerinnen der Gruppe augen.falter

Vernissage am 02.06.2017 um 18:00 Uhr

geöffnet: Freitag-Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt: 2 Euro

Augen:falter öffnet wunderbare Kunstmappen im Ringelnatzhaus

Wurzen. Acht Leipziger Künstlerinnen halten die Tradition der Druckgraphik in der Messestadt hoch. Unter dem Namen augen:falter arbeiten und werben sie gemeinsam. Ihre Werke repräsentieren das ganze Spektrum der Buchkunst. Bei ihnen sind sämtliche grafischen Techniken zu finden: Photogramme, Aquatinta, Holzschnitt, Zeichnung, Künstlerbuch, Mappenwerke, Lithografien… Alljährlich engagieren sich die acht Frauen auf der Buchmesse und geben dem „Marktplatz Druckgrafik“ in Messehalle 3 eine Seele und viele junge Partner. „Eine Augenweide im Messetrubel“ titelte die Frankfurter Allgemeine Zeitung bezaubert von dieser Kreativität. Katja Zwirnmann, Petra Schuppenhauer, Franziska Neubert, Nadine Respondek-Tschersich, Inka Grebner, Urte von Maltzahn-Lietz, Julia Penndorf und Gerlinde Meyer gehen viele und neue Wege, um die Lust am Buch, an seiner gediegenen Illustration, am Lesen und an Kommunikation mit den verschiedensten Schriftstellern hochzuhalten. Seien es Gegenwartsautoren wie Ingo Schulz oder auch Klassiker wie Joachim Ringelnatz.
„Augen:falter meets Ringelnatz“ heißt es deshalb die nächste Ausstellung der Künstlerinnengruppe. Zur Vernissage wird am 2. Juni, 19 Uhr, ins Ringelnatz-Geburtshaus eingeladen. Im Mittelpunkt steht die Grafikmappe „8 mal Ringelnatz“, zu der jede Künstlerin eine Arbeit zu je einem Ringelnatzgedicht beigetragen hat. Der freundliche kleine Saal im historischen Haus am Crostigall 14 ermöglicht, auch weitere Arbeiten der acht Künstlerinnen zu zeigen. Ihre Gemeinschaftsmappen tragen phantasievolle Titel wie Gedankentourist oder Einübung ins Paradies, Mappe Nonsens oder Die andere Welt. Unter anderem hat Inka Grebner sich intensiv mit Ringelnatz‘ Lieblingslied la Paloma auseinandergesetzt. Daraus ist ein reich illustriertes kleines Buch entstanden. Vieles davon kann man während der Ausstellung auch erwerben: Buch- und Druckkunst nach Augenfalters Art – als Postkarte, Buch, Mappe oder Grafik.
Einführen in das vielseitige, technisch variantenreiche Werk der Grafikerinnen wird zur Vernissage Harald Alff von der Galerie Hoch und Partner in Leipzig, die sich ebenfalls durch Treue zur Leipziger Druckgrafik auszeichnet. Familie Bernd und Isabell Brückner übernimmt die Einführung auf musikalische Weise, ganz gewiss mit einer Hommage an Ringelnatz‘ persönliche Lebenshymne La Paloma, interpretiert mit Klarinette und Fagott. Der Ringelnatz-Verein eröffnet mit dieser Ausstellung, die bis zum 13. August jeweils sonntags geöffnet ist, den Reigen der Veranstaltungen zum Ringelnatz-Sommer 2017, der vom 28. Juli bis 13. August wieder Kunst-, Literatur- Ringelnatzfreunde nach Wurzen lockt.

Der Zeichner Dietrich Wenzel

31.05.201731.07.2017 Borna b. Leipzig, Museum der Stadt Borna

Der Leipziger Künstler Dietrich Wenzel, 1943 geboren, hat seine Kindheit in Kitzscher verbracht, besuchte noch ein Jahr die Oberschule am Breiten Teich in Borna, ehe seine Familie 1958 nach Leipzig zog. Dort lebt und arbeitet er noch heute.

Im Museum Borna ist er nun nach 2004 das zweite Mal zu Gast.
Diese Ausstellung gibt Einblick in sein zeichnerisches Werk; das Zentrum bilden Arbeiten aus den letzten 15 Jahren, mit denen Wenzel, wie er sagt, „einen Schritt weiter ging, als es in der klassischen Zeichenkunst im Allgemeinen üblich ist“: Die mit äußerster Akribie mit Bleistift und Graphit geschaffenen, zum Teil großformartigen Stilleben- und Porträtzeichnungen sind gleichsam monochrome, bis ins Kleinste ausformulierte Bilder.
Wenzel hat u.a. bei Werner Tübke in Leipzig studiert und in Bad Frankenhausen an der Übertragung dessen monumentalen Panoramagemäldes über die Zeit der Renaissance und Reformation mitgearbeitet. Das alles prägte seine künstlerische Grundhaltung.

Die Laudatio hält der Kunsthistoriker Rainer Behrends.
Den musikalischen Part gestaltet Edwin Ilg, Violine
(Gewandhaus zu Leipzig).

Märchenwanderung im agra-Park

13.05.201709.09.2017 Markkleeberg, agra-Park Leipzig/Markkleeberg

Der Gestiefelte Kater berichtet auf seiner Tour kleinen und großen Märchenfreunden über seine Erlebnisse mit bekannten und unbekannten Märchenfiguren.

Dauer 1,5 h
Streckenlänge: max. 2 km
Leistungen: Gästeführung und Märchenerzählungen
Preis: 2 € / Person, 1,50 € / Kind (3 – 14 Jahre)

Voranmeldung beim Veranstalter wird erbeten.

Führung über das Gelände der Fahrradkirche Zöbigker

13.05.201714.10.2017 Markkleeberg, Fahrradkirche Zöbigker

Führung anlässlich des Tags des offenen Tores in der Ruine der Kirche Zöbigker, der heutigen Fahrradkirche

Die Kirchenruine ist an den Tagen des offenen Tores im Zeitraum zwischen 10 und 16 Uhr für individuelle Besichtigungen zugänglich.

Eintritt frei, Spenden zum Aufbau der Fahrradkirche sind willkommen

1813 - Auf dem Weg in die Völkerschlacht

30.04.201708.10.2017 Borna b. Leipzig, Museum der Stadt Borna

Mit dem preußischen Soldaten Michél Kothe werden die Schauplätze in Borna besucht die auf dem Weg zur Völkerschlacht eine Rolle spielten.Zum Hintergrund: Der europäische Kontinent war während der Ära Napoleons ein einziges Schlachtfeld. 1813 wurde der Südraum Leipzigs zum Schauplatz der Völkerschlacht. Bis zu einer halben Million Soldaten aus über einem Dutzend Nationen kämpften hier zwischen dem 14. und dem 19. Oktober.Art: Kostümführung / Thematische StadtführungDauer: 90 minTeilnehmerzahl: zwischen 10 und 25 TeilnehmernAnmeldung erforderlich unter: 03433 27860 / museum@borna.deTreffpunkt: Museum der Stadt Borna, An der Mauer 2-4, 04552 Borna

Cafè im Museum

22.04.201709.09.2017 Geithain, Heimatmuseum Geithain

Endlich ist sie wieder vorbei, die kalte Jahreszeit. Gartenarbeit und Spaziergänge locken in die Natur und zur Besichtigung manch schöner historischer Innenstädte. Wenn man dann mal einen kleinen Zwischenstopp einlegen möchte, lädt ab 22. 04.2017, sonnabends
von 14 -17:00 Uhr, das Caffee im Museum in Geithain zu Kaffee, Tee und Kuchen ein. Einen schönen Ausblick hat man dabei von der Museumsterasse zum Garten
Wer mit einer größeren Gruppe kommen möchte sollte sich bitte anmelden unter Telefon 034341 44403, (damit der Kuchen auch reicht.)
Zu finden sind wir in Geithain, Chemnitzer Straße 20/22.

Druckgrafik aus fünf Jahrzehnten

09.04.201705.09.2017 Geithain, Stadtbibliothek Geithain

Prof. Rolf Münzner stellt aus
Druckgrafik aus fünf Jahrzehnten
Gespräch zur Vernissage

Bibliophiles aus fünf Jahrzehnten

01.04.201705.07.2017 Geithain, Heimatmuseum Geithain

Prof. Rolf Münzner stellt bibliophile Kostbarkeiten im Heimatmuseum aus

Nachmittag für Junggebliebene

08.02.201713.12.2017 Deutzen, MehrGenerationenKulturPark Deutzen - Pro Regio e.V. Soziokulturelles Zentrum

An jedem zweiten Mittwoch im Monat lädt der Kulturpark Deutzen Seniorinnen und Senioren ein zum Nachmittag für Junggebliebene. Auf dem Programm stehen Ausflüge, Vorträge oder Gesprächsrunden. Detailierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender auf der WEbsite des Kulturparks Deutzen.

http://www.kulturpark-deutzen.de/veranstaltungen/

Finster und unheimlich - mit dem Nachtwächter unterwegs im agra-Park

28.01.201725.11.2017 Markkleeberg, agra-Park Leipzig/Markkleeberg

Der Markkleeberger Nachtwächter lädt Sie ein zu einem unterhaltsamen Spaziergang durch den agra-Park Leipzig-Markkleeberg. Er erzählt Ihnen Wissenswertes vom Weißen Haus, dem agra-Park und von Markkleeberg. Aber auch Nachtwächter-Geschichten kommen nicht zu kurz. Er ist der einzige Nachtwächter in Markkleeberg und Leipzig, der Mitglied der Deutschen Gilde der Nachtwächter und Türmer ist. Die Gilde pflegt die Tradition und das historische Erbe dieses ausgestorbenen Berufes. Lassen Sie sich vom Erschallen des Horns und den Stundenrufen in eine andere Zeit versetzen. Vor Überraschungen werden Sie nicht sicher sein.
Leistungen: Gästeführung, Nachtwächtertrunk
Dauer: 1,5 Stunden

Start: Markkleeberg, Raschwitzer Straße / Parkstraße; Eingang in den agra-Park

Antik- und Trödelmarkt

28.01.201730.12.2017 Markkleeberg, agra-Veranstaltungsgelände

Die Antik- und Gebrauchtwarenmärkte auf dem agra-Veranstaltungsgelände finden in zwei Messehallen mit je 5000 m² Fläche und auf der riesigen Freifläche um die Hallen statt.

Öffnungszeiten: jeweils 7 - 15 Uhr

Eintritt frei.

Führungen in der Elektrotechnischen Sammlung am Umspannwerk Markkleeberg

24.01.201728.11.2017 Markkleeberg, Elektrotechnische Sammlung Markkleeberg

Lernen Sie kennen, was alles dazu gehört, damit zu Hause der Strom aus der Steckdose kommt und wie sich die Technik von Beginn der Nutzung der Elektroenergie bis heute entwickelt hat.

Öffnung der Ausstellung 14 - 18 Uhr

Während der Öffnungszeiten werden Fachleute und Laien auf Wunsch durch die Ausstellung geführt.

Eintritt frei.

Treffen der Senioren aus Thierbach und Trages

04.01.201701.11.2017 Kitzscher, Gaststätte Thierbach

Vorstandssitzung Gartenverein „Bergmanns Erholung“ e.V.

03.01.201705.12.2017 Kitzscher, Kitzscher

Sprechstunde für Gartenmitglieder 17:30 Uhr – 18:00 Uhr