Der Landkreis Leipzig besetzt kurzfristig eine Stelle als

Sachbearbeiter (m/w/d) Vollstreckung Innendienst

Hauptschwerpunkt der Tätigkeit ist die Vorbereitung und Durchführung von Vollstreckungsmaßnahmen zur Durchsetzung von öffentlich-rechtlichen Forderungen. Es handelt sich um Vollstreckungsmaßnahmen in bewegliches Vermögen von Schuldnern gemäß § 14 Verwaltungsvollstreckungsgesetz für den Freistaat Sachsen und um Vollstreckungsmaßnahmen in sonstige Vermögensgegenstände von Schuldnern gemäß § 15 Verwaltungsvollstreckungsgesetz für den Freistaat Sachsen.

Welche Qualifikation bringen Sie mit?

  • - erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten Fachrichtung Kommunalverwaltung (m/w/d) oder
  • - erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der vergleichbare Inhalte für die Öffentliche Verwaltung vermittelt oder
  • - erfolgreich abgeschlossene Fortbildungsqualifizierung mit vergleichbaren Inhalten für die öffentliche Verwaltung oder
  • - erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Justizfachangestellten (m/w/d) oder zum Rechtsanwaltsfachangestellten (m/w/d) oder zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten (m/w/d).

Neben den fachlichen Voraussetzungen erwarten wir von den Bewerbern (m/w/d) für diese Stelle insbesondere Belastbarkeit/Stresstoleranz, Planungs- und Organisationsstärke, Leistungsbereitschaft, Lernbereitschaft und Lernfähigkeit, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sowie Kooperations- und Teamfähigkeit. Weiterhin sind anwendungsbereite Kenntnisse im Office-Paket unabdingbar. Zur Anwendung kommen die Fachsoftware Saskia IFR, AVISO, OWIG, Kommunales Kernmelderegister und Vollstreckungsportal. Die gesundheitliche Eignung der Bewerber (m/w/d) für Bildschirmarbeitsplätze (G 37) ist bei Einstellungsbeginn nachzuweisen.

Die Stelle ist in Vollzeit und befristet bis 31.08.2020 zu besetzen. Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Teilzeitarbeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse möglich. Der Stelleninhaber (m/w/d) erhält Entgelt nach der Entgeltgruppe 6. Arbeitsort ist zurzeit Borna.

Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind uns willkommen.

Der Landkreis Leipzig als Arbeitgeber garantiert Ihnen familienfreundliche flexible Arbeitszeiten, eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge, die Nutzung des Jobtickets sowie ein leistungsgerechtes Entgelt. Die Nähe zur Stadt Leipzig als auch der mit seinen schönen Städten und seiner Seenlandschaft historisch und landschaftlich reizvolle Landkreis bietet tolle Möglichkeiten für die aktive Gestaltung Ihrer Freizeit. Alle Kindergarten- und Schulformen sind im Landkreis vertreten.

Bewerbungszeitraum

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Zufügung entsprechender Nachweise und Angabe des möglichen Eintrittstermins richten Sie bitte bis zum 30.09.2019 auf elektronischem Weg an Bewerbungen@lk-l.de .

 

Hinweise und Datenschutz

 

Hinweise: Wir versenden keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch bzw. per Mail. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Kunadt unter 03433/241112. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Datenschutz: Wir als Arbeitgeber im öffentlichen Dienst nehmen den Schutz der personenbezogenen Daten unserer Beschäftigten (das schließt auch Bewerberinnen und Bewerber ein) sehr ernst. Gemäß § 26 Bundesdatenschutzgesetz sowie § 11 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz sind wir zur Erfassung und Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten im Rahmen des Auswahlverfahrens für die Stelle, für die Sie sich bewerben, legitimiert. Die Verarbeitung dieser Bewerberdaten schließt auch deren Weitergabe an die Beteiligten im Auswahlverfahren ein. Die Bewerberdaten werden während des Auswahlverfahrens gespeichert und nach Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.

Beachten Sie in diesem Zusammenhang bitte auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise unter https://www.landkreisleipzig.de/datenschutz.html .