Der Landkreis Leipzig besetzt kurzfristig im Rechnungsprüfungsamt eine Stelle als

                                                         Prüfer/Sekretär (m/w/d).

Die zu besetzende Stelle zeichnet sich durch ein umfangreiches und inhaltlich breit gefächertes Aufgabenspektrum aus. Die Rechnungsprüfer (m/w/d) des Landkreises nehmen Prüfungs- und Beratungstätigkeiten wahr. Sie sind Servicepartner, die durch ihre Tätigkeit zur Fehlervermeidung beitragen und kreativ neue Lösungswege entwickeln und aufzeigen.

Folgende Aufgaben sind u.a. zu erfüllen:

  • Sachliche Schwerpunktprüfungen i.R. der örtlichen Prüfung der Jahresabschlüsse des Landkreises und der Zweckverbände nach § 58 (1) SächsKomZG
  • Laufende Prüfung der Kassenvorgänge zur Vorbereitung der Prüfung des Jahresabschlusses (§ 106 Abs. 1 Nr. SächsGemO); Kassenüberwachung, insbesondere die Vornahme der Kassenprüfungen beim Landkreis und den Sonderkassen (§106 Abs. 1 Nr. 2 SächsGemO)
  • Sekretariatsaufgaben im Zeitumfang von 30 %

Zur Anwendung kommt das Fachprogramm Saskia IFR.

Ihre Qualifikation:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) oder eine abgeschlossene Ausbildung, die vergleichbare Inhalte für die öffentliche Verwaltung vermittelt oder
  • Abgeschlossene Kaufmännische Aus-/Weiterbildung und eine mindestens einjährige Berufserfahrung im öffentlichen Rechnungs- und Haushaltwesen oder in entsprechender Funktion eines Unternehmens in einer Rechtsform des privaten Rechts

Welche Kenntnisse sind darüber hinaus von Vorteil?

  • Kenntnisse im kommunalen Gemeinde-, Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
  • Kenntnisse in Prüftechniken
  • Anwendungsbereite aktuelle Kenntnisse im MS Office

Über folgende persönliche Kompetenzen/Eignungen sollten Sie insbesondere verfügen:

  • Hohe Leistungsbereitschaft
  • Belastbarkeit/Stresstoleranz
  • Lernbereitschaft und Lernfähigkeit
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • gesundheitliche Eignung für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (Untersuchungsgrundsatz G 25) und für Bildschirmarbeitsplätze (Untersuchungsgrundsatz G 37)

Da ein Tätigkeitsanteil im Außendienst zu erbringen ist, müssen Sie im Besitz eines PKW-Führerscheins sein. Bei Bedarf ist die Nutzung des Privat-PKW für dienstliche Zwecke nach Maßgabe des Sächsischen Reisekostenrechts erforderlich.

Die Stelle ist in Teilzeit mit 30 Wochenstunden und befristet bis zum 31.05.2021 zu besetzen. Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Der Stelleninhaber (m/w/d) erhält Entgelt nach der Entgeltgruppe 9a. Der Dienstort ist zurzeit Borna.

Der Landkreis Leipzig als Arbeitgeber garantiert Ihnen familienfreundliche flexible Arbeitszeiten, eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge sowie ein leistungsgerechtes Entgelt. Die Nähe zur Stadt Leipzig als auch der mit seinen schönen Städten und seiner Seenlandschaft historisch und landschaftlich reizvolle Landkreis bietet tolle Möglichkeiten für die aktive Gestaltung Ihrer Freizeit. Alle Kindergarten- und Schulformen sind im Landkreis vertreten.

Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.

Bewerbungszeitraum:

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Zufügung entsprechender Nachweise und Angabe des möglichen Eintrittstermins richten Sie bitte ausschließlich auf elektronischem Weg bis zum 30. Juni 2019 an Bewerbungen@lk-l.de.

Ihre Ansprechpartnerin für dieses Stellenangebot:

Laura Ann Mühling SG PersonalZimmer: 2.1.4 Stauffenbergstraße 4, Haus 2 04552 Borna Tel.:+49 3433 241-1115 Fax:+49 3437 98499-1115 Location

Hinweise und Datenschutz:

Hinweise: Wir versenden keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch bzw. per Mail. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.
Datenschutz: Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie Ihre Einwilligung nach § 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) zur Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegend ausgeschriebene Stelle. Dies schließt die Weitergabe der Daten an die Beteiligten im Auswahlverfahren ein. Die Daten werden mit Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Beachten Sie bitte auch unsere allgemei-nen Datenschutzhinweise auf der Homepage.