Der Landkreis Leipzig besetzt ab 01.05.2019 im Jugendsamt die Stelle

Jugendhilfeplaner (m/w/d)

Das Aufgabengebiet, welches Sie erwartet, ist vielseitig und sehr interessant. Ihnen obliegt im Rahmen der Planungsverantwortung u.a.

  • den Bestand an Einrichtungen und Diensten festzustellen,
  • den Bedarf unter Berücksichtigung der Wünsche, Bedürfnisse und Interessen der jun-gen Menschen und der Personensorgeberechtigten für einen mittelfristigen Zeitraum zu ermitteln und
  • die zur Befriedigung des Bedarfs notwendigen Vorhaben rechtzeitig und ausreichend zu planen, wobei Vorsorge zu treffen ist, dass auch ein unvorhergesehener Bedarf befriedigt werden kann.

Das sind Ihre konkreten Aufgabenschwerpunkte:

  • Erstellung und Aktualisierung von ämterübergreifenden Planungsgrundlagen
  • Erarbeitung der Jugendhilfeplanung für die Bereiche des SGB VIII und im Bereich der Eingliederungshilfe nach SGB XII
  • Entwicklung eines Planungskonzeptes (Ablauf, Verantwortliche und Beteiligte, Methodik)
  • Erarbeitung der Jugendhilfeplanung in Form von Teilfachplänen mit Bestands- und Bedarfsanalyse, Maßnahmenplanung und Evaluation unter Beteiligung der entsprechenden Gremien
  • Entwicklung und Unterstützung von bedarfsgerechten Angeboten der Jugendhilfe
  • Netzwerkarbeit/Anfragen/Stellungnahmen

Das sind unsere Anforderungen an Sie:

  • Abgeschlossene Hochschulbildung in der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung oder in einer Fachrichtung mit vergleichbaren Inhalten oder
  • Erfolgreich abgeschlossene gleichwertige Fortbildungsqualifizierung, die vergleichbare Inhalte für die öffentliche Verwaltung vermittelt oder
  • Abgeschlossene Hochschulbildung in der Fachrichtung Sozialmanagement oder Sozialwissenschaften oder in einer Fachrichtung mit vergleichbaren Inhalten
  • Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfähigkeit
  • Planungs- und Organisationsstärke
  • Zielorientiertes Problemlösungsverhalten
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Gesundheitliche Eignung für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (G 25) sowie für Bildschirmarbeitsplätze (G 37) ist bei Einstellungsbeginn nachzuweisen
  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft, Privat-PKW nach Maßgabe des Sächsischen Reisekostenrechts für dienstliche Zwecke zu nutzen

 

Die Stelle ist in Vollzeit und befristet für die Dauer von Mutterschutz und einer sich anschließenden Elternzeit zu besetzen. Teilzeit-Beschäftigung ist grundsätzlich unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse möglich. Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Der Stelleninhaber (m/w/d) erhält Entgelt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD. Dienstort ist zurzeit Grimma. Die Tätigkeitsinhalte erfordern einen Anteil an Außendiensten.

Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind uns willkommen.

Der Landkreis Leipzig als Arbeitgeber garantiert Ihnen familienfreundliche flexible Arbeitszeiten, eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge sowie ein leistungsgerechtes Entgelt. Die Nähe zur Stadt Leipzig als auch der mit seinen schönen Städten und seiner Seenlandschaft historisch und landschaftlich reizvolle Landkreis bieten tolle Möglichkeiten für die aktive Gestaltung Ihrer Freizeit. Alle Kindergarten- und Schulformen sind im Landkreis vertreten.

Bewerbungszeitraum:

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Zufügung entsprechender Nachweise und Angabe des möglichen Eintrittstermins richten Sie bitte bis zum 28.02.2019 ausschließlich auf elektronischem Weg an Bewerbungen@lk-l.de.

Ihre Ansprechpartnerin für dieses Stellenangebot:

Nicole Knorr

SG PersonalZimmer: 2.1.5

Stauffenbergstraße 4, Haus 2

04552 Borna

Tel.: +4903433 241-1118

Fax: +49 3437 98499-1118

E-Mail: nicole.knorr@lk-l.de

Hinweise und Datenschutz:

Hinweise: Wir versenden keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch bzw. per Mail. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.
Datenschutz: Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie Ihre Einwilligung nach § 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) zur Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegend ausgeschriebene Stelle. Dies schließt die Weitergabe der Daten an die Beteiligten im Auswahlverfahren ein. Die Daten werden mit Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise auf der Homepage.