Der Landkreis Leipzig besetzt sofort im Geschäftsbereich 1 die Stelle als

                                  Leiter (m/w/d) des Bauaufsichtsamtes.

Im Bauaufsichtsamt sind aktuell 27 Mitarbeiter (m/w/d) tätig und erfüllen die Aufgaben der Landkreisverwaltung, für die diese entsprechend der Baugesetzgebung des Bundes sowie des Landes Sachsen zuständig sind.
Der Leiter (m/w/d) motiviert, führt und leitet alle Mitarbeiter (m/w/d) bei der Erfüllung der ihnen übertragenen Aufgaben und gibt Zielstellungen und Handlungsleitfäden vor. Er (m/w/d) pflegt einen kooperativen Führungsstil mit den übergeordneten Leitungsebenen und den die Aufgabenerfüllung tangierenden Leitern (m/w/d) und Mitarbeitern (m/w/d) anderer Ämter. Er wirkt bei Gesetzesnovellierungen bzw. grundsätzlichen öffentlichen baurechtlichen Angelegenheiten mit, bearbeitet bauplanungsrechtliche Aufgaben unter Beachtung und Bewertung fachspezifischer Grundsätze, des Bundesrechts sowie des bauordnungsrechtlichen Landesrechts, führt konfliktträchtige Verhandlungen und ist zuständig für das Aufgabenspektrum Denkmalschutz. Die Tätigkeit erfordert Außendienst.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtung Baurecht und Baumanagement oder in der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder
  • Die Befähigung für die zweite Einstiegsebene in der Laufbahngruppe 2 in der Fachrichtung Naturwissenschaft und Technik mit dem fachlichen Schwerpunkt technischer Verwaltungsdienst im Aufgabenbereich Architektur oder
  • Ein für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst für den Aufgabenbereich Architektur geeigneter Studiengang gemäß § 4 Abs. 2 der SächsAPO-BauStM-LG2.2.
  • Wünschenswert ist mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • Wünschenswert sind Erfahrungen bei der Führung von Mitarbeitern (m/w/d)
  • Anwendungsbereite aktuelle Kenntnisse im MS Office und Bereitschaft zur Einarbeitung in Fachsoftware

 

Über folgende persönliche Kompetenzen/Eignungen sollten Sie insbesondere verfügen:

  • Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfähigkeit
  • Planungs- und Organisationsstärke
  • Leistungsbereitschaft
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Motivationsfähigkeit
  • Führungsstärke/Durchsetzungsvermögen
  • Beurteilungsvermögen

Die gesundheitliche Eignung für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (Untersuchungsgrundsatz G 25) und für Bildschirmarbeitsplätze (G 37) ist bei Einstellungsbeginn nachzuweisen.

Da ein Tätigkeitsanteil im Außendienst zu erbringen ist, müssen Sie im Besitz eines PKW-Führerscheins sein. Bei Bedarf ist die Nutzung des Privat-PKW für dienstliche Zwecke nach Maßgabe des Sächsischen Reisekostenrechts erforderlich.

Die Stelle ist in Vollzeit und unbefristet zu besetzen. Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Der Stelleninhaber (m/w/d) erhält Entgelt nach der Entgeltgruppe 14. Der Dienstort ist zurzeit Grimma. Teilzeitarbeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind uns willkommen.

Bewerbungszeitraum:

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Zufügung entsprechender Nachweise und Angabe des möglichen Eintrittstermins richten Sie bitte bis zum 31.01.2019 auf elektronischem Weg an Bewerbungen@lk-l.de.

Ihre Ansprechpartnerin für dieses Stellenangebot:

Ute Steyer Sachgebietsleiterin SG PersonalZimmer: 2.1.7 Stauffenbergstraße 4, Haus 2 04552 Borna Tel.:+49 3433 241-1110 Fax:+49 3437 98499-1110 Location

Hinweise und Datenschutz:

Hinweise: Wir versenden keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch bzw. per Mail. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.


Datenschutz: Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie Ihre Einwilligung nach § 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) zur Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegend ausgeschriebenen Stellen. Dies schließt die Weitergabe der Daten an die Beteiligten im Auswahlverfahren ein. Die Daten werden mit Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise auf der Homepage.