Der Landkreis Leipzig besetzt ab 01.12.2018 zwei Stellen als

                                        Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) in Fortbildung
                              im Sachgebiet Lebensmittel- und Fleischhygieneüberwachung
                                       des Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramtes.

Nach erfolgreich beendeter Fortbildung erfüllen Lebensmittelkontrolleure (m/w/d) Aufgaben im Rahmen der Lebensmittelüberwachung. Dazu gehören vorrangig
• die Kontroll- und Vollzugstätigkeit bezüglich Lebensmittel tierischer und nichttierischer Herkunft, Kosmetika und Tabakerzeugnisse von der Herstellung über den Handel bis zum Verkauf
• Probeentnahmen
• die Mitwirkung bei der Durchführung von Lebensmittelein- und -ausfuhrkontrollen.
Die Tätigkeit ist überaus abwechslungsreich und wird typischer Weise im Außendienst ausgeübt. Zur Anwendung kommen die Fachsoftware LEVES SN (BALVI), TSN und HI-Tier.

Grundlage für die Fortbildung zum Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) sind die Lebensmittelkontrolleur-Verordnung-LKonV sowie die Prüfungsordnung der Landesdirektion Sachsen für die Fortbildungsprüfung zum Lebensmittelkontrolleur. Demnach können Sie sich um eine Ausbildung bewerben, wenn Sie über eine der in der Anlage(PDF, 44 kB) zu dieser Ausschreibung geforderten Zugangsvoraussetzungen (bisherige berufliche Qualifikation) verfügen. Dies ist beispielsweise möglich, wenn Sie einen der genannten Ausgangsberufe erlernt haben und danach eine entsprechende Fortbildungsprüfung zum Meister (m/w/d) abgelegt haben.

Die Lebensmittelkontrolleur-Verordnung regelt auch den Ablauf der Fortbildung sowie die zu vermittelnden Inhalte. Die Fortbildung läuft über 24 Monate und endet mit einer Abschlussprüfung. Während der Fortbildung ist ein theoretischer Fortbildungsteil von 6 Monaten (zwei Module à 3 Monate) an der Studienakademie Plauen zu absolvieren sowie ein dreimonatiges Praktikum an der Landesuntersuchungsanstalt in Dresden bzw. Chemnitz. Die restlichen Fortbildungsabschnitte werden in der Landkreisverwaltung absolviert.

Neben den fachlichen Voraussetzungen erwarten wir von den Bewerbern (m/w/d) insbesondere Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfähigkeit, Planungs- und Organisationsstärke, Leistungsbereitschaft, Kritik- und Konfliktfähigkeit sowie Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit. Die Bewerber (m/w/d) müssen außerdem über sichere anwendungsbereite PC-Kenntnisse im Office-Paket verfügen und im Besitz eines PKW-Führerscheins sein. Die Nutzung des Privat-PKW für dienstliche Zwecke ist nach Maßgabe des Sächsischen Reisekostenrechts erforderlich. Die gesundheitliche Eignung für Tätigkeiten mit Staubbelastung (Untersuchungsgrundsatz G 1.4), Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (Untersuchungsgrundsatz G 25), für Bildschirmarbeitsplätze (Untersuchungsgrundsatz G 37) sowie für Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung (Untersuchungsgrundsatz G 42) sind bei Fortbildungsbeginn nachzuweisen.

Die Fortbildung ist in Vollzeit zu absolvieren und endet im November 2020. Die Kosten für die Teilnahme am Theorielehrgang in Plauen (ca. 3500 Euro) sind durch den Teilnehmer (m/w/d) selbst zu tragen. Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erfolgt die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Sie sollten bereit sein, mindestens 36 Monate nach Abschluss der Fortbildung bei uns tätig zu sein.

Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Während der Fortbildung erhalten die Stelleninhaber (m/w/d) Entgelt nach der Entgeltgruppe 5 Stufe 3. Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erfolgt die Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 9a TVöD. Der Dienstort ist zurzeit Borna.

Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind uns willkommen.

Bewerbungszeitraum:

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Zufügung entsprechender Nachweise richten Sie bitte bis zum 28.09.2018 ausschließlich auf elektronischem Weg an laura-ann.muehling@lk-l.de.

Ihre Ansprechpartnerin für dieses Stellenangebot:

Laura Ann Mühling SG PersonalZimmer: 2.1.4 Stauffenbergstraße 4, Haus 2 04552 Borna Tel.:+49 3433 241-1115 Fax:+49 3437 98499-1115 Location

Hinweise und Datenschutz:

Wir versenden keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch bzw. per Mail. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Datenschutz: Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie Ihre Einwilligung nach § 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) zur Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegend ausgeschriebene Stelle. Dies schließt die Weitergabe der Daten an die Beteiligten im Auswahlverfahren ein. Die Daten werden mit Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise auf der Homepage.