Der Landkreis Leipzig besetzt kurzfristig im Umweltamt eine Stelle als

Fachtechnischer Mitarbeiter (m/w) im Sachgebiet Immissionsschutz

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Wahrnehmung von Überwachungsaufgaben nach § 52 BImSchG für genehmigungsbedürftige und nicht genehmigungsbedürftige Anlagen: u.a. Nahrungsmittelanlagen, Anlagen im Geltungsbereich der 2. und 31. sowie 20. und 21. BImSchV (u.a. Tischlereien, Autolackierereien, Metallbearbeitung, Tankstellen), Anlagen der Branche Bau, Steine, Erden, Glas, Keramik, Anlagen im Geltungsbereich der 26. BImSchV und Kläranlagen einschließlich der fachbezogenen Beschwerdebearbeitung
  • Immissionsschutzrechtliche Fachstellungnahmen zu Genehmigungsverfahren und Anzeigeverfahren nach BImSchG (§ 4 Neugenehmigung, § 16 Änderungsgenehmigung, § 15 Anzeigeprüfung) u.a. für die o.g. genannten Anlagen
  • Immissionsschutzrechtliche Fachstellungnahmen zu Genehmigungsverfahren nach Baurecht für die o.g. genannten nicht genehmigungsbedürftigen Anlagen
  • Immissionsschutzrechtliche Fachstellungnahmen zu Anordnungen, Betriebsuntersagungen, Anlagenstilllegungen oder -beseitigungen für genehmigungs- und nicht genehmigungsbedürftige u.a. der o.g. benannten Anlagentypen (§§ 17, 20, 24, 25 BImSchG), Widerspruchs- und Verwaltungsstreitverfahren sowie Ordnungswidrigkeitsverfahren und Erlass von Messanordnungen gem. §§ 26 BImSchG für die betreffenden Anlagen, fachliche Prüfung von Anträgen auf Zulassung von Ausnahmen (u.a. 2., 20., 21., 26. und 31. BImSchV)
  • Dokumentation und Statistik von Betreiber- und Anlagendaten
  • Fachberatung von Anlagenbetreibern, Behörden, Bürgern

Zur Anwendung kommen die Fachsoftware LIS-A, AUSTAL, IMMI, Bube.

Ihre Qualifikation:

  • Abschluss für den gehobenen technischen Dienst in der Umweltverwaltung oder
  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH oder Bachelor) Ingenieurwissenschaften mit entsprechender Ausrichtung (Umweltschutz/Umwelttechnik, Verfahrenstechnik)

Folgende persönliche Kompetenzen/Eignungen bringen Sie mit:

  • Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfähigkeit
  • Belastbarkeit/Stresstoleranz
  • Leistungsbereitschaft
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • sichere Kenntnisse im Office-Paket
  • gesundheitliche Eignung für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (Untersuchungsgrundsatz G 25) und für Bildschirmarbeitsplätze (G 37)

Da ein Tätigkeitsanteil im Außendienst zu erbringen ist, müssen Sie im Besitz eines PKW-Führerscheins sein. Bei Bedarf ist die Nutzung des Privat-PKW für dienstliche Zwecke nach Maßgabe des Sächsischen Reisekostenrechts erforderlich.

Die Stelle ist in Vollzeit und befristet für 24 Monate zu besetzen. Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Der Stelleninhaber (m/w) erhält Entgelt nach der Entgeltgruppe 10. Der Dienstort ist zur Zeit Grimma.

Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind uns willkommen.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Zufügung entsprechender Nachweise richten Sie bitte bis zum 06.07.2018 (sehr gern auch auf elektronischem Weg) an den Landkreis Leipzig, Landratsamt, Haupt – und Personalamt, 04550 Borna.

Ihre Ansprechpartnerin für dieses Stellenangebot:

Christine Kunadt
SG Personal
Zimmer: 2.1.4
Stauffenbergstraße 4, Haus 2
04552 Borna
Tel.: +49 3433 241-1112
Fax.: +49 3437 98499-1112
E-Mail:chistine.kunadt@lk-l.de

Hinweise:

Wir versenden keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch bzw. per Mail, falls Sie diese Versandoption gewählt haben. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Ablauf eines halben Jahres ab Ende der Ausschreibung vernichtet.