Die dritte Kinderschutzfachtagung fand am 11.11.2009 im Krankenhaus Grimma mit dem Thema "Strukturiertes Vorgehen bei Kindeswohlgefährdung - Kindeswohlgefährdung bei Drogenmissbrauch" statt. Die Organisation der Veranstaltung übernahmen die Koordinationsstelle Netzwerk für Kinderschutz des Jugendamtes, das Netzwerk für Kinderschutz und das Krankenhaus Grimma.

Die TeilnehmerInnen kamen aus verschiedensten Berufsfeldern. So waren unter anderem Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, der Beratungsstellen, der Polizei, Hebammen, Kinderärzte, Erzieherinnen und Lehrer vertreten.

Im ersten Teil der Veranstaltung erhielten die rund 100 TeilnehmerInnen durch Herrn Dr. E. Thoms, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Parkkrankenhaus Leipzig-Südost GmbH und Frau Dr. A. Bläser, Stationsärztin Bereich Neonatologie, Universitätskinderklinik Leipzig in zwei Fachvorträgen ausführliche Informationen zu den Auswirkungen und Folgen von elterlichem Drogenmissbrauch auf die Kinder. In der anschließenden Diskussionsrunde wurde deutlich, wie wichtig in solchen Fällen eine gute Vernetzung der beteiligten Berufsgruppen ist, um die betroffenen Kindern und deren Eltern optimal unterstützen zu können.

Vernetzung war dann auch das Thema des zweiten Teils der Veranstaltung. Die Koordinationsstelle Netzwerk für Kinderschutz stellte das "Handbuch für Kinderschutz im Landkreis Leipzig" vor. Dieses Handbuch soll alle am Kinderschutz beteiligten Professionen in ihrer täglichen Arbeit unterstützen und ihnen bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung Handlungssicherheit geben. Hier finden Fachkräfte unter anderem Definitionen und Kennzeichen zur Kindeswohlgefährdung, Kontaktdaten und Kopiervorlagen. Es wird regelmäßig aktualisiert und ergänzt. Fachkräfte erhalten das Handbuch über die Koordinationsstelle Netzwerk für Kinderschutz (Tel.. 03433 241 2352 oder E-Mail kinderschutz@lk-l.de). Die aktuelle Fassung wird demnächst auch auf den Internetseiten des Landkreises Leipzig www.landkreisleipzig.de unter Jugendamt / Koordinationsstelle Netzwerk für Kinderschutz veröffentlicht.

Eine Zusammenstellung von Angeboten und Hilfen für Familien wurde bereits im Frühjahr d. J. von der Koordinationsstelle mit dem "Kleinen Wegweiser für Familien im Landkreis Leipzig" herausgegeben. Diesen Wegweiser finden Familien im Landratsamt und bei unterschiedlichsten Kooperationspartnern.

Den letzten Teil der Veranstaltung nutzten die TeilnehmerInnen um miteinander ins Gespräch zu kommen und die Vernetzung weiter auszubauen.

Bilder (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Petra Klaeffling.