Der Kinder- und Jugendärztliche Dienst sowie der Jugendzahnärztliche Dienst des Gesundheitsamtes führen in den Kindertagesstätten und Schulen des Landkreises auf der Grundlage des Kindertagesstätten- und des Schulgesetzes Reihenuntersuchungen durch.

Die Untersuchungen in den Kindertagesstätten erfolgen zwei Jahre vor der Einschulung, in der Regel im 4. Lebensjahr. Schulärztliche Untersuchungen erfolgen zur Schulaufnahme bzw. Einschulung, in den 2. und 6. Klassen. Bei jugendzahnärztlichen Untersuchungen in den Kindertagesstätten werden alle Kinder untersucht, schulzahnärztliche Untersuchungen erfolgen in den Klassen 1 bis 7. Bei Bedarf können weitere Untersuchungen veranlasst werden.

Ziel der Untersuchung in den Kindertagesstätten ist es, Entwicklungsrückstände und Gesundheitsstörungen rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln. Diese Untersuchung wird zusätzlich zu den Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9, die durch einen niedergelassenen Kinderarzt durchgeführt werden, angeboten und ersetzt diese nicht. Bei der Vorsorgeuntersuchung in den Kindertagesstätten werden sprachliche und motorische Fähigkeiten beurteilt, sowie ein Seh- und Hörtest durchgeführt. Jährlich wird die Zahngesundheit der Kinder beurteilt. Kinder, die keine Kindereinrichtung besuchen, können im Gesundheitsamt Grimma und in der Außenstelle in Borna untersucht werden.

Ziel der Schuluntersuchungen ist es, Gesundheits- und Entwicklungsstörungen mit besonderer Bedeutung für einen erfolgreichen Schulbesuch frühzeitig zu erkennen und die Schüler und Eltern hinsichtlich notwendiger medizinischer Behandlungen zu beraten. Dazu gehören auch Maßnahmen zur Erkennung und Verhütung von Zahnerkrankungen. Das Ergebnis der Untersuchung wird nur den Eltern mitgeteilt.

Gleichzeitig erfolgt zu den Untersuchungen eine Impfberatung. Auf der Grundlage des aktuellen Sächsischen Impfkalenders und des Impfausweises des Kindes wird überprüft, ob das Kind alle bis zum gegenwärtigen Alter empfohlenen Impfungen erhalten hat bzw. welche Impfungen noch nachzuholen sind. Impfempfehlungen werden ausgesprochen und ggf. entsprechend dem Alter des Kindes ein Impfangebot unterbreitet.

Rückfragen bzw. Terminabsprachen sind telefonisch beim Gesundheitsamt unter 03437-9842433 (Bereich Grimma) bzw. 03433-2412469 (Bereich Borna) möglich.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Petra Klaeffling.