"Was kann und sollte ich tun um Schafe und Ziegen vor möglichen Übergriffen durch einen Wolf zu schützen?" zu dieser und anderen Fragen von Schaf- und Ziegenhaltern wird die Fachstelle Wolf des Sächsischen Landesamts für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) am 30. Juni 2021 eine praxisorientierte Schulung im Kohrener Land durchführen. 

Die Veranstaltung richtet sich an in erster Linie an Hobby- und Kleinstierhalter von Schafen und Ziegen. Es wird aufgezeigt welche Maßnahmen zum Schutz vor Übergriffen geeignet sind, wie bestehende angepasst werden sollten und welche Möglichkeiten der Förderungen es gibt. In praktischen Übungen wird der Aufbau eines Elektroschutzzauns, sowie das Ausfinden und Beseitigen von Schwachstellen erläutert.

Die praxisorientierte Schulung für Schaf- und Ziegenhalter mit dem Schwerpunkt Herdenschutz und Prävention vor Wolfsübergriffen findet am 30. Juni 2021 um 16 Uhr auf dem Reitturnierplatz Frohburg (Prießnitzerstr. 23, 04654 Frohburg) statt. 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an fachstellewolf.lfulg@smul.sachsen.de oder telefonisch unter 035242/6318208 (Fachstelle Wolf des Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie), bis zum 28. Juni, gebeten. Die kostenlose Veranstaltung dauert ca. anderthalb Stunden und findet im Freien statt, daher ist auf witterungsangepasste Kleidung zu achten.

Konsequent umgesetzte Herdenschutzmaßnahmen schützten nicht nur die Tiere, sie verhindern, dass sich der Wolf an die vermeintlich leichte Beute gewöhnt. Zudem ist die Umsetzung des Mindestschutzes eine Voraussetzung für die Entschädigung von durch Wölfen verursachte Nutztierschäden. 

Für die Meldung von Nutztierrissen sowie toten und verletzten Wölfen in Sachsen gibt es eine kostenlose 24h-Hotline: 0800 555 0 666 (für alle Anrufe aus dem deutschen Telefonnetz; Anrufe mit unterdrückter Rufnummer werden blockiert).

Mehr Informationen zum Thema Wolf und Herdenschutz unter: 

www.wolf.sachsen.de

www.wolf.sachsen.de/schutz-von-nutztieren-4181.html

Bilder (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.