Grundsätzlich unterscheidet der Gesetzgeber im Bereich Sport zwischen Außenanlagen und Außenbereich. Der Sport im Außenbereich, also fernab von Sportplätzen, ist nur für Minderjährige gestattet. Alle anderen müssen ihre sportlichen Aktivitäten in einer Anlage ausführen. Das gilt natürlich nicht für Individualsport und sportliche Betätigung unter den jeweils geltenden Kontaktbeschränkungen (derzeit im LK Leipzig: 10 Personen ohne Begrenzung der Haushalte, Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zählen nicht mit).

Für Minderjährige gilt: von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres

  • Kontaktfreier- und Kontaktsport
  • bis 20 Minderjährige im Außenbereich, also außerhalb von Sportplätzen etc.:
  • keine Testpflicht
  • Kontaktfreier Sport auf Außensportanlagen:
  • in Gruppen bis 30 Personen
  • Kontakterfassung
  • keine Testpflicht
  • Kontaktfreier Sport auf Innensportanlagen:
  • in Gruppen bis 30 Personen
  • tagesaktueller Test
  • Kontakterfassung

  • Kontaktsport auf Außensportanlagen:
  • tagesaktueller Test
  • in Gruppen bis 30 Personen
  • Kontakterfassung

Für Erwachsene gilt:

  • Sport im Außenbereich:
  • es gelten die Kontaktbeschränkungen nach § 4 der aktuellen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

  • Kontaktfreier Sport auf Außensportanlagen:
  • In Gruppen bis 30 Personen
  • Kontakterfassung

  • Kontaktfreier Sport auf Innensportanlagen:
  • in Gruppen bis 30 Personen
  • tagesaktueller Test
  • Kontakterfassung

  • Kontaktsport auf Außensportanlagen:
  •  in Gruppen bis 30 Personen
  •  tagesaktueller Test
  •  Kontakterfassung

 

Für alle gilt: Übungsleiter und Übungsleiterinnen müssen einen tagesaktuellen Test (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen. Genesene und Geimpfte sind von der Testpflicht befreit. Letztere werden in der Zählung der maximal zulässigen Personenanzahl nicht berücksichtigt (laut SchAusnV 8 Absatz 2). (Hier muss aber nochmal mit SMS abgestimmt werden)

Inzidenz unter 50

  • für alle Altersgruppen ist dann auch der Kontaktsport auf Innensportanlagen möglich
  • Test und Kontaktdaten
  • Sportveranstaltungen mit Publikum unter Vorlage eines tagesaktuellen Tests (nicht älter als 24 Stunden), mit Hygienekonzept und tagesaktuellem Test (Schultestung und Arbeitgebertestung werden auch anerkannt)

Inzidenz unter 35 (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen)

  • Die Testpflicht entfällt für die vorgenannten Sportmöglichkeiten, dies gilt nicht für Sportveranstaltungen mit Publikum, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Welche Tests werden anerkannt?

  • Grundsätzlich nicht älter als 24 Stunden
  • vor Ort unter Aufsicht,
  • durch Leistungserbringer wie Testzentren 
  • betriebliche Testung "durch fachkundige beziehungsweise eingewiesene Personen durchgeführt oder beaufsichtigt werden". Auch bei den Tests von Schülerinnen und Schülern handelt es sich laut SMS um eine betriebliche Testung handelt. Entsprechende Formulare liegen an den Schulen vor, es ist allerdings unterschiedlich, ob die Bescheinigungen immer oder nur auf Nachfrage ausgestellt werden. Das entscheidet jede Schule für sich. Bei der Schultestung gilt weiterhin, dass diese nicht älter als 24 Stunden alte sein darf. Wer also montags getestet wird, und mittwochs zum Training geht, kann den Nachweis von Montag nicht nutzen und muss sich beispielsweise in einem Testzentrum oder vor Ort testen lassen.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Belinda Reg´n.