Der Landkreis Leipzig bietet für seine Bürgerinnen und Bürger seit vielen Jahren eine Pilzberatung durch ehrenamtlich tätige Pilzsachverständige an. Auf der Grundlage einer entsprechenden Satzung stehen hier derzeit 14 Pilzberater mit großem persönlichem Engagement zur Verfügung, um bei der Bestimmung von Pilzen oder beim Verdacht auf Pilzvergiftungen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Aber über kurz oder lang wird auch hier sachkundiger Nachwuchs gebraucht werden. Nachdem durch den früheren Kreispilzsachverständigen Herrn Dr. Hesse mit viel Enthusiasmus bereits mehrere Kurse an der Volkshochschule durchgeführt wurden, wird von Herrn Wächtler, Pilzsachverständiger, unterstützt vom jetzigen Kreispilzsachverständigen Herrn Fenzlein, für dieses Jahr wieder ein solcher Kurs an der Volkshochschule Muldental angeboten.

Die Volkshochschule Muldental bietet ab 13. März 2021 einen knapp zweijährigen Lehrgang für die Ausbildung zum Pilzberater nach den Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) an. Die weiteren Module sind für August 2021 sowie März und August 2022 geplant.

Der Lehrgang beinhaltet sowohl Theorie - als auch Praxiseinheiten, das heißt Exkursionen. Inhaltliche Schwerpunkte sind insbesondere Grundkenntnisse in Systematik, Morphologie, Ökologie und Toxikologie, der Umgang mit Pilzbestimmungsbüchern sowie der fachgerechte Umgang mit Pilzen.

Am Ende des Lehrgangs können die Teilnehmer die Prüfung zum Pilzsachverständigen der DGfM ablegen. Damit verbunden ist dann die Berechtigung, Pilzberatungen grundsätzlich durchführen zu können. Eine gleichzeitige Übernahme als Pilzsachverständige im Auftrag des Landratsamtes ist damit nicht automatisch verbunden, aber im Rahmen der regionalen Erfordernisse und der finanziellen Möglichkeiten grundsätzlich angestrebt.

Ungeachtet dessen, dass dieser Kurs an der VHS Muldental (Grimma, Am Wallgraben 21) angeboten wird, sind ausdrücklich Interessenten aus dem gesamten Landkreis Leipzig aufgerufen, diese Möglichkeit zu nutzen. Für den gesamten Kurs wird ein Entgelt von 138 Euro erhoben.

Nähere Informationen zum Lehrgang erhalten Sie über bei der Volkshochschule Muldental.

Hier finden Sie die aktuelle Liste mit der Erreichbarkeit der Pilzsachverständigen des Landkreises Leipzi.

Bilder (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.