Durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!" unterstützen das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Freistaat Sachsen den Landkreis Leipzig, die Lokale Partnerschaft für Demokratie als regionales Bündnis weiterzuentwickeln. Das Landratsamt hat Fördermittel in Höhe von 200.000 Euro beantragt und unterstützt damit Initiativen und Projektträger, die Demokratie vor Ort erlebbar machen.

"Vor allem Vereine und Initiativen aus den Gemeinden des Landkreises wollen wir dazu ermutigen, Projektanträge einzureichen. Ob Musik-, Sport- oder Jugendverein, alle können dazu beitragen eine lebendige demokratische Kultur in unserem Landkreis zu entwickeln", so Ines Lüpfert, 2. Beigeordnete im Landratsamt.

Bewerben können sich alle nichtstaatlichen Organisationen, die ihre Gemeinnützigkeit nachweisen können mit einer Projektidee, die für ein vielfältiges Miteinander und gegen Radikalisierung und Polarisierung in der Gesellschaft steht.  Keine Anträge können Schulen (nur als Kooperationspartner von Jugendverbänden oder Fördervereinen), Einzelpersonen oder Initiativen ohne Rechtsform stellen. Dafür stehen der Aktions- sowie Jugendfonds zur Verfügung. Die Anträge können bis zum 20. Dezember 2020 eingereicht werden. Projekte, die erst im Laufe des folgenden Jahres stattfinden, können auch zur 2. Frist (Ende Februar) eingereicht werden.

Unter www.demokratie-leben-lkl.de stehen die neuen Anträge für 2021 sowie der aktuelle Förderleitfaden zum Download bereit. Fragen zum Programm können an die E-Mail-Adresse servicestelle.fachberatung@ndk-wurzen.de gesendet werden.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Belinda Reg´n.