Breite Beteiligung auch online möglich

Seit fast 10 Jahren ist das Kreisentwicklungskonzept (KEK) ein wichtiges Planungsinstrument und eine Orientierungshilfe mit einer Vielzahl von Handlungsempfehlungen für den Landkreis.Die Zeit steht nicht still, dynamisch entwickelt sich der Landkreis Leipzig als familien-, gast- und unternehmerfreundliche Region.

Um mit der Entwicklung Schritt zu halten, sich abgestimmt neuen Herausforderungen und Chancen zu stellen, hat sich die Landkreisverwaltung entschlossen, dass KEK fortzuschreiben. Ziel ist es, die Region auch künftig gemeinsam stetig weiter zu entwickeln und zukunftssicher zu gestalten. Nach einer ersten Analyse stehen in diesem Jahr viele Themen auf der Agenda, sei es die Sicherung und der Ausbau guter Lebensbedingungen für Kinder, Jugendliche und Eltern, das selbstbestimmte Leben für Senioren und Hilfebedürftige, die Entwicklung einer bedarfsgerechten und umweltfreundlichen Mobilität, die gesundheitliche Versorgung oder der Zugang zu Sport- und Kulturstätten. Es sind Lebensbereiche, die die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises bewegen und mit denen Sie auch im Alltag zu tun haben.

Um auch die Sichtweisen der Einwohnerinnen und Einwohner zu berücksichtigen, will der Landkreis mit allen wirtschaftlich und gesellschaftlich relevanten Gruppen ins Gespräch kommen. Dazu finden

  • am Donnerstag, den 21.03.2019 in Borna, Stadtkulturhaus,
  • am Dienstag, den 26.03.2019 in Grimma, Dorfgemeinschaftshaus "Villa Beiersdorf"
  • am Donnerstag, den 28.03.2019 in Wurzen, Kulturhaus Schweizergarten

Zukunftswerkstätten statt. Beginn ist jeweils um 17.00 Uhr.

Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen, sich in den Erarbeitungsprozess mit ihren Ideen und Vorstellungen einzubringen und an einer zukunftsfähigen Vision für die Kreisentwicklung, an ambitionierten und zugleich realisierbaren Zielen und umsetzungsfähigen Maßnahmen zu arbeiten.

Um eine Anmeldung unter https://www.landkreisleipzig.de/veranstaltungen_news.html wird gebeten.

Zusätzlich ist unter www.landkreis-leipzig-vision.de im März eine Online-Plattform freigeschaltet, über die Interessierte ihre Meinung zu wichtigen Fragen der zukünftigen Entwicklung unseres Landkreises abgeben können. Die Ergebnisse fließen in das Kreisentwicklungskonzept ein. Das Ausfüllen des Fragebogens bedarf weniger als 10 Minuten. Die Auswertung der Befragung erfolgt vollständig anonym nach den Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes.

Eine breite Beteiligung an der Fortschreibung des Kreisentwicklungskonzeptes unterstützt den Landkreis auf dem Weg zu einem zukunftsfähigen Region.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.