Am 5. März 2019, dem internationalen Tag des Energiesparens, ging im Lossataler Ortsteil Lüptitz eine neue Photovoltaik-Anlage in Betrieb. Die Anlage mit 2.590 Photovoltaik-Modulen und einer Gesamtleistung von 750 Kilowatt Peak (kWp) wird durch die VEM Neue Energie Muldental GmbH & Co. KG (VEM) betrieben. Damit können rechnerisch circa 200 Haushalte versorgt und etwa 480 Tonnen an Kohlenstoffdioxid pro Jahr eingespart werden. Die Anlage speist in das Netz der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom ein.

Die Photovoltaik-Anlage nimmt rund einen Hektar im Industrie- und Gewerbegebiet Lüptitz ein und befindet sich je zur Hälfte auf Flächen der Gemeinde Lossatal und des Landkreises Leipzig.

 "Wir freuen uns, dass der Landkreis Leipzig und die Gemeinde Lossatal die Fläche im Ortsteil Lüptitz zur Verfügung gestellt haben. Gemeinsam bringen wir den Ausbau der regenerativen Energien in der Region weiter voran. Vielen Dank an alle Beteiligte für die gute Zusammenarbeit", sagt Thomas Kühnert, Geschäftsführer der VEM.

 "Wir haben uns gerne am Projekt beteiligt, weil die Energieversorgung damit auch in regionaler Hand bleibt," so Landrat Henry Graichen.

Bürgermeister Uwe Weigelt befürwortet das Projekt: "Unsere Energiestrategie setzt auf Energieeffizienz und auf die Nutzung erneuerbarer Energien. Die neue Photovoltaik-Anlage trägt zu einem zukunftsfähigen Energiemix hier vor Ort bei."

Foto:  Henry Graichen, Bernd Laqua, Bürgermeister Bennewitz, Uwe Weigel und Thomas Kühnert (Foto: Maxi Rudolph, envia THERM)

Die VEM Neue Energie Muldental GmbH & Co. KG (VEM) baut die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Sachsen aus und arbeitet dabei mit regionalen Partnern zusammen. Die ist ein Gemeinschaftsunternehmen der envia THERM GmbH und der VISPIRON Energy Parks GmbH mit Sitz in Markkleeberg. Die Gesellschaft entwickelt vorwiegend in der Region Muldental Energiewende-Projekte und Erzeugungsanlagen mit Schwerpunkt auf Photovoltaik und Windkraft.

Bilder (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.