Seit einigen Tagen sind sowohl die Telefone der KELL GmbH als auch die zentrale Nummer des Landratsamts nur schwer zu erreichen. Hintergrund sind die vielen Rückfragen zu den Bescheiden für die Abfallgebühren 2019.

Bitte sehen Sie in den ersten 14 Tagen von telefonischen Nachfragen zu Ihrem Gebührenbescheid ab. Teilen Sie Ihr Anliegen schriftlich per E-Mail, Fax oder Post mit. Die Kontaktdaten zu Ihrem Gebührensachbearbeiter finden Sie auf Ihrem Gebührenbescheid oben rechts. So kann Ihr Anliegen schneller bearbeitet werden.

Der Bescheid für die Abfallgebühren 2019 wird ab dem 26. Februar erstmals ausschließlich an Grundstückseigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften bzw. Bevollmächtigte verschickt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der KELL GmbH.

Beachten Sie, dass die SEPA-Lastschriftmandate mit dieser Vorausberechnung 2019 neu erteilt werden müssen. Ein entsprechendes Formular ist dem Schreiben beigefügt.

Bitte senden Sie das SEPA-Lastschriftmandat im Original in Papierform zurück, bitte nicht per Mail oder Fax senden, diese Form entspricht nicht den Vorgaben der Banken.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.