Termin / Zeitraum
Ort Landratsamt Landkreis Leipzig in Borna, Stauffenbergstr. 4, Haus 2, Etage 2
Der Zugang ist über den Parkplatz barrierefrei möglich.

Wie können wir die Welt gemeinsam barrierefreier gestalten? Dieser Frage geht die Interessenvereinigung für Körperbehinderte des Muldentales e.V. (IVK e.V.) in ihrer Foto-Wanderausstellung: "Barrieren in den Städten des Landkreises Leipzig" nach.

Mit der Ausstellung soll die Vielfältigkeit an Lösungen zu mehr Barrierefreiheit und das Miteinander bei der Beseitigung vorhandener Barrieren in den Mittelpunkt rücken. Gemeinsam sollen die Menschen etwas bewegen und ihre Umgebung barrierefreier mitgestalten. Dazu begaben sich Mitglieder des Vereins gemeinsam mit dem Grimmaer Fotografen Thomas Kube auf eine Foto-Tour durch fünf verschiedene Städte des Landkreises Leipzig.

Die IVK e.V. möchte alle Interessierten recht herzlich zum Besuch der Fotoausstellung einladen und zum Mitdiskutieren anregen. "Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir möglichst viele Interessierte begrüßen dürfen. Machen Sie also davon Gebrauch und nutzen Sie die Gelegenheit, um mit uns zum Thema: "Barrierefreiheit" zu diskutieren. Wir, die Betroffen wollen als Experten in eigener Sache das Gespräch mit den Verantwortlichen in den Städten und des Landkreises Leipzig suchen. Jeder kann mit dazu beitragen, dass in Zukunft inklusiv gedacht wird. Schließlich beginnt alles schon vor der eigenen Haustür," so Jörg Schirdewahn (Vors. der IVK e.V.)

Ines Lüpfert, 2. Beigeordnete wies darauf hin, dass viele Fördermöglichkeiten die Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden vorangebracht haben, auch wenn sicherlich noch Defizite beständen. Wichtig sei aber auch eine breite Sensibilisierung, um alle möglichen Handicaps im Blick zu haben und darauf reagieren zu können.

Ein zweiter Teil der Bilder zeigt den Alltag von Menschen, die auf Assistenz angewiesen sind. Hierzu berichtete Jens Merkel vom Muldentaler Assistenzverein und gleichzeitig Beauftragter für behinderte Menschen im Landkreis Leipzig anschaulich aus dem eigenen Erleben und der Bandbreite der gemeinsamen Arbeit für eine inklusive Gesellschaft.  

Mit dieser Foto-Wanderausstellung will die IVK des Muldentales e.V. die Bevölkerung für das Thema: "Barrierefreiheit" sensibilisieren und so auf eines der größten auftretenden Probleme im Alltag für Menschen mit Behinderung aufmerksam machen.

Spätestens mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahre 2009 hat sich Deutschland und somit auch die einzelnen Bundesländer, Landkreise, Städte und Gemeinden zur Umsetzung von Barrierefreiheit (Artikel 9) verpflichtet. Es soll dabei aber nicht nur auf vorhandene Barrieren hingewiesen werden, sondern es soll auch zeigt, dass es auch schon gute Beispiele für die Umsetzung zu mehr Barrierefreiheit in den Städten gibt.

Unterstützt wurde dieses Projekt im Jahr 2018 durch die Stiftung der Sparkasse Muldental. Sie wurde bereits in mehreren Städten des Landkreises Leipzig einer breiten Öffentlichkeit gezeigt.

Bilder (Download)

Dokumente (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.