Termin / Zeitraum
Zeit 17.03.2019, 15:00 Uhr

Am Sonntag, dem 17. März, um 15.00 Uhr eröffnet das Kreismuseum Grimma seine neue Sonderausstellung zum Thema Mode in der DDR. Die Präsentation bietet einen abwechslungsreichen Blick auf die Modegeschichte in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts - lassen Sie sich ein auf Erinnerungen und so manches "Aha-Erlebnis"!

Vielleicht erinnern Sie sich noch an Petticoat und "Natoplane", an Malimo und Wisent-Jeans oder eher an Selbstgenähtes und Handgestricktes? Gehörte zu Ihrem Haushalt auch die obligatorische Nähmaschine und wurden Bettlaken im Windelkochtopf gefärbt, um ein neues Sommerkleid zu nähen? Waren Ihre Beziehungen zum Schreibwarenladen oder zur Postkiosk-Verkäuferin gut genug, um Zeitschriften wie Pramo, Sibylle, Saison und Modische Maschen immer zu bekommen? Oder gehörten Sie zu jenen "Glücklichen", die die Mode der vergangenen Saison der Westverwandtschaft auftragen durften? Haben Sie jemals versucht, ein modisches Kleidungsstück im HO-Warenhaus oder im Konsum zu kaufen oder sind Sie gleich ins exquisit gegangen...?

Das Konfektionsangebot der DDR erfüllte bekanntlich nicht jeden Wunsch und so mancher Trend ging vorbei, ohne dass die Planwirtschaft mithalten konnte. Doch die Mädchen und Jungen, Frauen und Männer waren kreativ und wussten, wie man näht und strickt und häkelt, Schmuck bastelt oder Stoffe färbt - zum Beispiel, wie aus Baumwollwindeln Kleidungsstücke gemacht werden konnten. Und sie wussten auch, wie, wo und wann sie genau das organisieren konnten, was gerade angesagt war.

Seit 2011 sammelt das Team um Frau Dr. Ute Scheffler Modeartikel aus der DDR. Die Vereinsmitglieder von "Chic im Osten" sind neben früheren Modedesignern und Mitarbeitern des (ehemaligen) Modeverlages der DDR auch Kulturwissenschaftler und Museologen sowie begeisterte Trägerinnen und Träger der Mode jener Jahre. Mehr als 1.000 Kleidungsstücke und Accessoires wie Hüte, Handschuhe, Taschen und Schuhe, Dokumente und Zeitschriften gehören zu den "Schätzen vom Kleiderbügel". Diese werden regelmäßig in Ausstellungen und bei Modenschauen gezeigt - in diesem Jahr in Grimma.

Zur Eröffnung der Ausstellung haben Sie, liebe Besucher, die Gelegenheit Ihr Lieblingskleid/Ihren Lieblingsanzug aus vergangenen Tagen noch einmal zu tragen. Überraschen Sie uns mit Ihrer nostalgischen Bekleidung und modischen Accessoires jener Jahre. Bunt, schrill, bieder - alles ist erlaubt, ja geradezu erwünscht!

Veranstaltungen im Ausstellungszeitraum:

28.4.19 um 15.00 Uhr Führung durch die Ausstellung "Chic im Osten" mit Frau Dr. Ute Scheffler

19.5.19 ab 11.00 Uhr Internationaler Museumstag: Modenschau mit dem Verein "Chic im Osten" und Soljanka aus dem Kessel

23.6.19 um 15.00 Uhr Bildervortrag mit Manfred Pippig "Mode früher"

Währen des Ausstellungszeitraums bietet das Museum für Schulklassen neben einer Führung auch einen Workshop zum kreativen Gestalten von Stoffen an. Das entsprechende Material wie Stoff, Textilfarbe und Druckutensilien sind im Museum vorhanden, daher brauchen die Schüler außer ein paar guten Ideen nichts mitzubringen.

Kreismuseum Grimma 
Paul-Gerhardt-Straße 43
04668 Grimma

Öffnungszeiten

Di - Fr und So 10-17 Uhr
Mo und Sa geschlossen

Bilder (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.