Im Winter ist Schnee und Eis nicht nur auf den Straßen problematisch, auch Mülltonnen mit eingefrorenem Inhalt sind ärgerlich. Die Tonnen können dann nicht vollständig geleert werden; Frust ist vorprogrammiert.

Das Problem wird häufig unterschätzt, denn Fröste lassen nicht nur die organischen Abfälle schnell zu "Tiefkühlkost" werden. Bei eingefrorenem und zusätzlich vielleicht noch verpresstem Müll hat die Müllabfuhr keine Chance, die Tonne vollständig zu entleeren. Ein Lösen des eingefrorenen oder verdichteten Abfalls durch die Müllwerker ist aus Unfallschutzgründen nicht erlaubt.

Angefrorener oder verdichteter Abfall, der im Behälter zurückbleibt, berechtigt nicht dazu, dass die Restmülltonne kostenlos nachentleert wird. Doch man kann vorbeugen und so in den meisten Fällen verhindern, dass die Abfälle in der Mülltonne festfrieren. Folgende winterfeste Tipps helfen Ihnen dabei:

•             Den Boden des Behälters, wenn möglich auch zwischen dem Müll, in den Wintermonaten mit Papier auslegen. Das Papier saugt die Feuchtigkeit auf und der Müll friert nicht so schnell am Boden oder der Behälterwand fest.

•             Vorbeugend sollten Sie den trockenen Restabfallbehälter in den Wintermonaten mit einem großen Plastiksack oder mit einem Papiersack auskleiden und die Restabfälle darin entsorgen.

•             Abfälle nicht lose in die Behälter werfen. Diese sollten in Papiertüten oder mit anderem Papier verpackt im Behälter entsorgt werden.

•             Abfälle in der kalten Jahreszeit nicht übermäßig stark in die Tonne drücken (Einstampfen). Ist der Abfall trotz aller vorbeugenden Maßnahmen angefroren, lösen Sie diesen vor der Entsorgung mit einem geeigneten Gegenstand von den Wänden ab. Achten Sie bitte darauf, dass der Behälter dabei nicht beschädigt wird.

•             Wenn möglich, den Abfallbehälter frostsicher, z. B. in der Nähe einer Hauswand, stellen.

Weihnachtsbaumentsorgung

Jedes Jahr stellt sich die gleiche Frage, wohin mit dem alten Baum? Die Weihnachtsbäume können kostenlos an allen Wertstoffhöfen des Landkreises Leipzig abgegeben werden. Die Weihnachtsbäume sind von jeglichen Schmuck (Lametta, Kugeln etc.) zu entfernen, da diese kompostiert werden. Eine Ablage an den Glascontainerplätzen in den Städten und Gemeinden ist verboten.

 

 

Bilder (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Konstanze Morgenroth.