Die Mädchen und Jungen der katholischen Pfarrei St. Joseph brachten als die Heiligen Drei Könige und deren Sternträger den Segensspruch ins Landratsamt in Borna. Bei ihrem traditionellen Besuch schreiben die Sternsinger den Segen an die Wand im Eingangsbereich: 20*C+M+B+18. Das aktuelle Jahr steht getrennt am Anfang und am Ende. Die Buchstaben C+M+B stehen für "Christus Mansionem Benedicat" - lateinisch für "Christus segne dieses Haus". Landrat Henry Graichen bedankte sich bei den Sternsingern für den Segen und ihren Einsatz für bessere Lebenbedingungen für Kinder weltweit.

Auch in diesem Jahr ist die Sternsinger-Aktion mit einer Spendensammlung verbunden. Pascal Kühn, der die Sternsinger anleitet, erläuterte die Segung sowie die Hintergründe der weltweit größten Aktion von Kindern für Kinder. In 2018 wird Geld beispielsweise für Projekte gegen ausbeuterische Kinderarbeit in Indien gesammelt. Mehr zu den Hintergründen finden Sie unter www.sternsinger.de. Hier ist auch ein Film mit Reporter Willi Weitzel zu sehen, der für die Sternsinger in Indien unterwegs ist. Er trifft dort auf Kinder, die Glasringe für Modeschmuck zusammen schmelzen und einen Projektpartner, der sich für die Rechte arbeitender Kinder stark macht.

 

 

Bilder (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.