Die Adoption eines Kindes ist meist ein sehr emotionaler und juristisch komplexer Vorgang. Betroffene und Interessenten sehen sich einer Vielzahl Fragen und Problemen gegenüber. Dabei geht Voraussetzungen und Chancen für eine Adoption, um sogenannte Stiefkindadoptionen aber auch um erwachsene Adoptierte, die Auskünfte benötigen. Die Adoptionsvermittlungsstelle ist auch Ansprechpartner für Eltern, die sich mit dem Gedanken tragen ihr Kind zur Adoption freizugeben.

Seit 2003 gibt es die gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle der Landkreise Leipzig und Nordsachsen mit Sitz in der Außenstelle des Jugendamtes in Grimma. Drei Mitarbeiterinnen sind Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, aber auch für Institutionen, Hebammen, Ärzte, Sozialarbeiter u.a. Jährlich wenden sich rund 250 Bürgerinnen und Bürger mit Fragen rund um das Thema Adoption an die gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle der Landkreise Leipzig und Nordsachsen.

Die Adoptionsvermittlungsstelle wirkte in den letzten 10 Jahren bei 300 Adoptionen mit und trug wesentlich zu deren Gelingen bei. Insgesamt wurden seit 2003 etwa 5000 Gespräche geführt und 337 Stellungnahmen in gerichtlichen Verfahren verfasst.

Die Beratung und Unterstützung erfolgt kostenlos und unverbindlich und bezieht sich auf soziale, rechtliche und emotionale Fragen der Annahme an Kindes statt. Die Mitarbeiterinnen stehen gern als Ansprechpartner zur Verfügung:
  • Für den Landkreis Nordsachsen Frau Siegel : 03437/9842333
  • Für den Landkreis Leipzig Frau Grimmer : 03437/9842331 (Grimma)
  • und Frau Strehl 3437/9842332 (Borna)
Thomas Pfeifer, Leiter des Jugendamtes

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.