Niemand vermag heute im Landkreis Leipzig genau zu sagen, wie hoch die Flutschäden tatsächlich sind. Fakt ist jedoch, dass der Landkreis Leipzig eine zweite schlimme Hochwasserkatastrophe erlebte. Wenige Tage danach rollt eine Welle der Solidarität und Menschlichkeit durch unseren Landkreis, die Hoffnung macht. Sie schafft die Gewissheit, dass wir gemeinsam die schlimmen Folgen dieser Flutkatastrophe bewältigen. Der Landkreis Leipzig hat bereits aufgerufen, betroffenen Menschen zu helfen. Über die Hotline des Landkreises sind viele Hilfsangebote eingegangen, darunter zahlreiche Anfragen von Unternehmen, die ganz besonders die sozialen Einrichtungen des Landkreises unterstützen möchten.

Der Landkreis bündelt und koordiniert all diese Hilfsangebote. So soll das bereits seit langem für den 15. und 16. Juni 2013 geplante Fun- und Trendsportwochenende die zentrale Benefizveranstaltung des Landkreises sein. Unter dem Motto "Sportler helfen Sportlern", sollen Erlöse aus Antrittsgeldern und vor Ort vereinnahmten Spenden sportlichen und anderen sozialen Einrichtungen, welche durch das Hochwasser geschädigt worden sind, zugute kommen. Konkret ist geplant, allen Sportlern und Gästen die Möglichkeit zum Entrichten einer Barspende zu bieten. Der Landrat bedankt sich mit der Ausgabe einer Dankesurkunde bei den Spendern. „Für den guten Zweck werden wir außerdem ein freiwilliges Startgeld für die Teilnahme am Drachenbootrennen erheben", teilt die Organisatorin Isabella Peißker vom Landratsamt mit. Auch die Nachmeldegebühr für den VR Bank-Autobahnlauf auf der A72 wird in den Spendentopf fließen. Darüber hinaus sind Firmenpaten bereit, für jeden Teilnehmer, der am Sonntag stattfindenden Stern-Radtouren, eine Spende zu entrichten. Der Landrat ruft die Bewohner des Landkreises auf, durch rege Teilnahme Solidarität mit den Flutbetroffenen zwischen Mulde und Pleiße zu bekunden. "Jeder Teilnehmer zählt", sagt Dr. Gerhard Gey. Auch Firmen, Institutionen und Spendensammler werden vor der Kulisse des Harthsees am Samstag, dem 15.06.2013, gegen 13.30 Uhr, die Möglichkeit haben, ihre Spenden und Hilfsangebote direkt an den Landrat zu übergeben.

Für Auskünfte steht die Mitarbeiterin des Amtes für Kreisentwicklung, Frau Isabella Peißker (Telefon: 03433/241-1057; Mail: isabella.peissker@lk-l.de), gern zur Verfügung. Weitere Infos finden Sie im Internet ab 10. Juni 2013 unter:: www.landkreisleipzig.de und www.autobahnlauf-A72.de

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.