Um die vom Hochwasser betroffenen Privatpersonen und Unternehmen schnell und effektiv unterstützen zu können, wird derzeit strukturell und personell ein Aufbaustab im Landkreis Leipzig eingerichtet. Er umfasst die Bereiche
  • Hilfen für Privatpersonen: Dieser Bereich wird die Geld- und Sachspenden koordinieren und auch Anlaufstelle für diejenigen sein, die Unterstützung aus den staatlichen Hilfs- und Förderprogrammen benötigen. Erste Anfrage können unter der Mail-Adresse: hilfen.hw@lk-l.de gestellt werden.
  • Betreuung und Unterstützung Unternehmen: Diese Anlaufstelle wird speziell Unternehmen zu den entsprechenden Unterstützungsmöglichkeiten informieren und durch Verfahren begleiten. Hier werden zudem die Spenden für die Unternehmen koordiniert. Der Bereich ist erreichbar unter der Mail-Adresse unternehmen.hw@lk-l.de.
  • Technische Infrastruktur: Auch die Behebung der Schäden an den Straßen, Brücken und anderen Einrichtungen müssen geplant, sowie mit den Kommunen abgestimmt und koordiniert werden. Dies wird der Bereich Technische Infrastruktur übernehmen und auch die Genehmigungsverfahren begleiten. Diesen Bereich erreichen Sie per Mail unter tech.infra.hw@lk-l.de.
  • Soziale Einrichtungen: Dieser Bereich koordiniert den Wiederaufbau und die entspechenden Verfahren beim Wiederaufbau von sozialen Einrichtungen wie Kita, Schulen, Pflegeheim etc.. Die Abstimmung und Begleitung der Verfahren wird ebenfalls hier angesiedelt. Erreichbar ist die Stelle unter der Mail-Adresse sozial.infra.hw@lk-l.de



Hotline für Spenden


Wer den Betroffenen Sachspenden zukommen lassen will oder in anderer Form Hilfe leisten möchte, kann sich an die Hotline 03437 984 4242 wenden. Diese Telefonnummer sollten auch diejenigen nutzen, die Hilfsspenden benötigen.

Spendenkonto

Für alle, die die Opfer des Hochwassers finanziell unterstützen möchten, ist ein Spendenkonto des Landkreises Leipzig eingerichtet worden. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto der Sparkasse Muldental, BLZ 86050200, Konto-Nummer 1010000108, unter dem Kennwort "Hochwasser 2013".

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.