Im Monat November beträgt die Zahl der Arbeitslosen 4.192, dies bedeutet einen Anstieg von 27 Arbeitslosen zum Vormonat, der unter anderem auf den Rückgang von Arbeitsmarktmaßnahmen zurückzuführen ist. Im Vergleich zum Vorjahresmonat (November 2010) ist erneut ein Rückgang von 760 Personen zu verzeichnen.

Die Anzahl der betreuten Bedarfsgemeinschaften verringerte sich wiederum gegenüber dem Vormonat um 43 auf insgesamt 6.866 und damit auch die Anzahl der Personen in den Bedarfsgemeinschaften um 137 auf 11.917. Dies ist in erster Linie durch erfolgreiche Vermittlungen in den 1. Arbeitsmarkt und dem dadurch erzielten Erwerbseinkommen zurückzuführen.

So konnten 103 erwerbsfähige Leistungsberechtigte in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung integriert werden und 26 erwerbsfähige Leistungsberechtigte eine geringfügige Beschäftigung aufnehmen. Zudem nahmen im November 2011 insgesamt 1.780 erwerbsfähige Leistungsberechtigte an unterschiedlichen Arbeitsmarktmaßnahmen (Aus- und Weiterbildungen, Trainingsmaßnahmen, geförderte Beschäftigungen des ersten und zweiten Arbeitsmarktes) teil.



Weitere Daten finden Sie in der Übersicht im Anhang.

Dokumente (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.