Die Deutschen Meisterschaften im Straßenradrennen finden 2012 im Landkreis Leipzig in Grimma und Zwenkau statt, gemeinsam organisiert vom RV Zwenkau 1890 e.V., der RSG Muldental Grimma e.V. und dem Verein NeuseenSport e.V.. "Es freut mich besonders, dass es uns gelungen ist, mit einer Bündelung der Kräfte im Landkreis Leipzig ein weiteres radsportliches Großevent wie die Deutschen Radmeisterschaften in die Region zu holen", betonte Harald Redepenning, Vorsitzender des NeuseenSport e.V., anlässlich einer Pressekonferenz mit allen beteiligten Partnern am Mittwoch in der Sparkasse Leipzig. "Die Deutschen Meisterschaften sind für uns eines der wichtigsten Engagements im nächsten Jahr", betonte Martin Bücher, Vorstandsmitglied der Sparkasse Leipzig. "Wir sind dem Straßenradsport als Titelsponsor der "Sparkassen neuseen classics - rund um die braunkohle" und Sponsor vieler kleinerer Veranstaltungen eng verbunden."

"Uns ist bewusst, dass wir eine große Verantwortung übernehmen", sagt Landrat Dr. Gerhard Gey. "Sportler, Gäste und das Ansehen der Region stehen im Fokus. Aber wir bieten ausgezeichnete Voraussetzungen, verbunden mit dem Know-how der Vereine und den beiden Sparkassen Leipzig und Muldental als Tandem."

Während sich Grimma als Sportstadt mit dem Motto "Sportbegeistert und leistungsorientiert" als Gastgeber zahlreicher bekannter Veranstaltungen einen Namen gemacht hat, darf sich Zwenkau rühmen, als Kleinstadt im radsportlichen Reigen mit Hamburg und Berlin in einem Atemzug genannt zu werden. "Wir haben beste infrastrukturelle Gegebenheiten und wollen gute Gastgeber sein", bestätigt Jana Kutscher, Amtsleiterin Schulen, Soziales, Medien, Kultur und Sport in Grimma. "Und wir freuen uns als sportbegeisterte Stadt, dass wir uns als Bewerber gegen Dresden durchsetzen konnten." Und Dirk Schewitzer, Hauptamtsleiter der Stadt Zwenkau, hebt das große Vertrauen hervor, dass er in den RV Zwenkau 1890 e.V. mit seinen Mitgliedern setzt.

Vom 22. Juni bis zum 24. Juni 2012 stehen an drei Tagen folgende Wettbewerbe im Programm: Das Einzelzeitfahren der Frauen und Männer Elite sowie der Männer U23 am Freitag von Zwenkau aus über die B 2 Richtung Großdeuben auf die B 95 zum Wendepunkt nach Eula. Am Samstag findet das Straßenrennen der Frauen in Grimma statt, am Sonntag gehen die Männer an den Start. Im Rahmenprogramm - die Details werden noch abgestimmt - stehen am Sonntag ein Jedermannrennen und Rennen für den Nachwuchs. Den besonderen sportlichen Stellenwert der Deutschen Meisterschaften im Olympiajahr als Qualifikationskriterium betonten Olympiasiegerin und Weltmeisterin Petra Rossner, die den Organisatoren beratend zur Seite steht, sowie Udo Sprenger, Vizepräsident im Bund Deutscher Radfahrer. "Der Vorschlag, die Veranstaltung über drei Tage zu verteilen, scheint mir sehr gut. Ich bin mir sicher, dass wir genügend Kompetenz vorfinden", so Sprenger.



Foto: Vertreter der beteiligten Städte, Vereine und Sponsoren bei der Vertragsunterzeichnung: Jana Kutscher, Heidrun Naumann, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Muldental, Udo Sprenger, Dr. Gerhard Gey, Martin Bücher, Dirk Schewitzer (vorne v.li.), Harald Redepenning, Petra Rossner, Thomas Rost, Vorsitzender RSG Muldental Grimma und Lothar Petermann vom RV Zwenkau (hinten v.li.).

Bilder (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.