Sehr geehrte Damen und Herren,

am 07.06.2011 eröffnet um 16:00 Uhr die Fotoausstellung über die Geithain-Wickershainer St. Marienkirche im Landratsamt Landkreis Leipzig, Stauffenbergstraße 4, Haus 2, 2. Etage, zu der wir Sie ganz herzlich einladen.

Die Stadt Geithain feiert dieses Jahr 825 Jahre ihrer urkundlichen Ersterwähnung. Neueste Studien von Wolfgang Reuter zeigen aber, dass die Geschichte der Stadt und der Kirche viel weiter zurückreichen. Auf 17 gestalteten Tafeln können interessierte Bürgerinnen und Bürger die Geschichte der nach der Wende stark verschlissenen Kirche bis zu ihrer Restauration im Jahr 2007 verfolgen. Es sind historische Fotos zusammen mit Ausschnitten aus alten Akten und weitere Informationen zu sehen. Der Förderverein St. Marienkirche e.V. arbeitete an dieser Ausstellung von April bis September 2008.

Die wechselhafte Historie der Kirche spiegelt die der Stadt Geithain wider. Die Entwicklung von einer Stadt mit einst überregional bedeutsamer Rechtssprechung, die durch Kriege in die Verarmung kommt und sich doch durch das Mitwirken helfender Hände erholt, zeigt sich in den Bildern und Aktenauszügen.

Eröffnet wird die Ausstellung von Landrat Dr. Gerhard Gey, der Vorsitzenden des Fördervereins St. Marienkirche e.V. Rosi Thane sowie der Bürgermeisterin der Stadt Geithain Romy Bauer.Lassen Sie sich auf eine Zeitreise durch die St. Marienkirche ein und lernen Sie die Kirche neu kennen.

Die Ausstellungkann zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes besucht werden.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Petra Klaeffling.