Unterstützen Sie Ihre Region bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie

Das Robert-Koch-Institut sucht in Kooperation mit dem Bundesverwaltungsamt und den Gesundheitsämtern erneut engagierte Menschen, die bei der Eindämmung der Corona-Krise mithelfen und ihre regionalen Gesundheitsämter aktiv unterstützen.

Containment Scouts führen telefonische Befragungen von COVID-19 infizierten Personen zu möglichen Kontaktpersonen durch, um so die Infektionsketten zu unterbrechen und die weitere Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verhindern. Darüber hinaus unterstützen Sie die Gesundheitsämter aktiv im Kontaktpersonenmanagement.

Zur Eindämmung der Covid-19 Infektionen in Deutschland werden ab sofort gesucht:

       Unterstützungspersonal Krisenmanagement (m/w/d) in der Funktion „Containment Scout“

Die Stellenausschreibung richtet sich vor allem an Studierende/Personen mit medizinischen bzw. gesundheitswissenschaftlichen Grundkenntnissen. Ebenfalls können sich alle motivierten Studierenden/Personen mit Interesse für die Containment-Scout-Tätigkeit bewerben.

Wir erwarten:

  • Serviceorientierung und adressatengerechte Kommunikation
  • Fließende Deutschkenntnisse (Niveau C2)
  • Flexibilität und hohe Selbstständigkeit
  • Belastbarkeit und Stresstoleranz
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Kenntnisse im Umgang mit dem PC und MS-Office-Kenntnisse

Wünschenswert sind außerdem:

  • Erfahrungen in der Durchführung von Befragungen
  • Weitere Sprachkenntnisse

Aufgaben der Containment Scouts:

  • Telefonische Befragung von COVID-19 infizierten Personen zu möglichen Kontaktpersonen
  • Kontaktaufnahme von möglichen Kontaktpersonen und Einordnung dieser Personen in die jeweiligen Risikokategorien
  • Sonstige Aufgaben im Rahmen der Kontaktnachverfolgung und des Kontaktpersonenmanagements, u. a. Eingabe in entsprechende Software

Zur Einarbeitung in die Thematik stellt das Robert Koch-Institut allen Mitarbeitenden Schulungsmaterialien online zur Verfügung. Diese beinhalten unterschiedliche Themenbereiche zu SARS-CoV-2/COVID-19 (u. a. zur Kontaktnachverfolgung).

Rahmenbedingungen:

  • Ihr Arbeitgeber wird die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesverwaltungsamt, sein. Sie werden an die Landesstelle Ihrer Wahl sowie den dazugehörigen lokalen Gesundheitsämtern abgeordnet und üben die Tätigkeit als Containment Scout dort aus.
  • Die Stellen sind in Vollzeit zu besetzen und bis Ende März 2022 befristet.
  • Für Ihre Unterstützungsleistung erhalten Sie eine Vergütung von 2.375 EURO brutto (entsprechend einer EG 3 TVöD-Bund, Stufe 1).

Die Containment Scout Initiative
Um die Gesundheitsämter bei der Nachverfolgung der Kontaktpersonen von bestätigten COVID-19-Fällen zu unterstützen, hat das Robert Koch-Institut die Containment Scout Initiative im Frühjahr 2020 ins Leben gerufen. Mit Unterstützung des Bundesverwaltungsamtes sind seither Containment Scouts in 355 Gesundheitsämtern bundesweit tätig.
Die Gesundheitsämter begrüßen das längerfristig zur Verfügung stehende Personal und das hohe Engagement der Containment Scouts in der Coronakrise.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Bitte bewerben Sie sich für das Landratsamt Landkreis Leipzig am Standort Borna über bewerbungen@lk-l.de
mit Angabe der Kennung Containment- Scout.

Ihr Ansprechpartnerin im Landratsamt:

Laura Ann Mühling Personalsachbearbeiterin SG PersonalZimmer: 2.1.5 Stauffenbergstraße 4, Haus 2 04552 Borna Tel.:+4934332411115 Fax:+4934379847047 Location

Sie möchten mehr über die Arbeit der Containment Scouts erfahren? Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.rki.de/DE/Content/Service/Stellen/Containement_Scout.html

Impressum
Robert Koch-Institut
Nordufer 20
13353 Berlin