Navigation

Fördermittel

Richtlinie zur Förderung von Projekten zur Fachkräftesicherung Landkreis Leipzig

Die Richtlinie des sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung von Projekten der Fachkräftesicherung unterstützt insbesondere Maßnahmen, die die Familienfreundlichkeit und Attraktivität der Region als Arbeitgeber sowie als Heimat für ausländische Fachkräfte stärken.

Um diese neuen Fördermöglichkeiten nutzen zu können, hat sich im Landkreis Leipzig eine regionale Fachkräfteallianz gegründet. Diese Allianz ruft Träger, Kommunen, Vereine und Verbände auf, Konzepte einzureichen, die durch die bekannten Förderinstrumente nicht förderbar sind. Die Förderbereiche der Fachkräfterichtlinie sind bewusst breit gefasst, um einen großen Handlungsspielraum bei der Planung sinnvoller Projekte zu ermöglichen.

Projektkonzept

Das vom Maßnahmenträger einzureichende Projektkonzept sollte folgende Inhalte aufweisen:

  • Erläuterung des Vorhabens auf max. 5 Seiten
  • Ausgangslage
  • Beitrag zur Fachkräftesicherung im Landkreis Leipzig
  • Zielsetzung
  • Maßnahmenplanung
  • Anlage: Arbeitsplan Personal/ Aufgaben/ Zeitablauf/ Kosten/ Nachweis Eigenmittelanteil
  • Förderfähig sind Sach- und Personalausgaben
  • Förderfähig sind Landkreise, Städte und weitere Träger
  • Förderhöhe bis zu 90%
  • keine Maßnahmen der Berufsorientierung förderfähig
  • Regionales Handlungskonzept des Landkreises Leipzig
  • Regionale Fachkräfteallianz als Koordinierungs- und Entscheidungsgremium

Förderfähige Themenschwerpunkte

  1. Fachkräftekampagnen, -veranstaltungen, Marketing und weitere Öffentlichkeitsarbeit
  2. Information und Sensibilisierung von Unternehmen
  3. Unternehmens- und Branchenverbünden, Fachkräftepools
  4. Maßnahmen zur Kooperation von Hochschule und Wirtschaft
  5. Aufbau von Netzwerken zur Anwerbung ausländischer Fachkräfte und Auszubildender
  6. Integration von geflüchteten Menschen in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt
  7. Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  8. Studien zu Handlungsbedarfen im Bereich der Fachkräftesicherung

Die Partner der Fachkräfteallianz Landkreis Leipzig sind die Agentur für Arbeit Oschatz, das kommunale Jobcenter Landkreis Leipzig, die Stadt Borna, die Stadt Wurzen, die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig und die Handwerkskammer zu Leipzig, der DGB, die Bildungsagentur, die Kreishandwerkerschaft und die Invest Region Leipzig GmbH.

Die Richtlinie zum Nachlesen finden Sie hier(PDF, 48 kB).

Verfahren und Formulare bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB)

Ansprechpartnerin im Landkreis Leipzig

Gesine Sommer Leiterin Stabsstelle des Landrates Wirtschaftsförderung / KreisentwicklungZimmer: 2.2.11 Stauffenbergstraße 4, Haus 2 04552 Borna Tel.:+49 (3433) 241-1051 Fax:+49 (3437) 984-991050 Location

Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Existenzgründer

Egal ob Unternehmenserweiterung, Neuansiedlung/ Existenzgründung oder einfach nur Investitionen in einen neuen Maschinenpark, Qualifizierung von Mitarbeitern bzw. die Realisierung von betrieblichen Maßnahmen zur Energieeffizienz – wir unterstützen Sie bei der Auswahl des passenden Förderprogramms.

Übersicht der Förderbereiche:

  • Investititions- und Gründungsunterstützung über finanzielle und geldwerte Anreize
  • Beratungsförderung
  • weitere Informationen zum Thema "Wachstum"
  • FuE-Förderung
  • Markteinführung innovativer Produkte
  • E-Business/ IT-Sicherheit
  • Risikokapital für Unternehmensgründungen aus Hochschulen und Universitäten
  • Außenwirtschaftsberatung
  • Messeförderung
  • betriebliche Weiterbildung
  • individuelle berufliche Weiterbildung
  • Energieeinsparung
  • Nutzung erneuerbarer Energie
  • Abfall- / Abwasservermeidung z. B. durch neue Fertigungsverfahren und optimierten Materialeinsatz
  • nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums

Ansprechpartner

Gero Breitenbach Stabsstelle des Landrates Wirtschaftsförderung / KreisentwicklungZimmer: 1.1.1 Stauffenbergstraße 4, Haus 1 04552 Borna Tel.:+49 (3433) 241-1059 Fax:+49 (3437) 984-991059 Location