Die Zielgruppe der FSA sind Asylbewerber, Geduldete und anerkannte Flüchtlinge, die in einer Gemeinschaftsunterkunft oder einer kommunalen Wohnung des Landkreises Leipzig untergebracht sind.

Die Grundlage für die FSA ist die Richtlinie „Soziale Betreuung Flüchtlinge in der die Aufgaben definiert sind.


Schwerpunkte sind

Erstorientierung in das kulturelle, soziale und rechtsstaatliche System sowie zurechtfinden in neuen Lebensituationen

 

Unterstützung und Beratung bei der Organisation des täglichen Lebens, z.B. Familie, Wohnung, Kita, Schule, Behördengänge, Arztbesuche etc.

 

Verfahrens- und Rechtsberatung sind gemäß der Richtlinie „Soziale Betreuung Flüchtlinge“ ausgeschlossen.

 

Die Richtlinie „Soziale Betreuung Flüchtlinge“ finden Sie hier und wird gefördert vom Freistaat Sachsen.

*Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

 

Raum Markranstädt/Böhlen – Träger Landkreis Leipzig

Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an Frau Weidner (Tel. 03437 984 4731) oder an Herrn Mihr (Tel. 03437 984 4732). Des Weiteren erreichen Sie uns unter: Fluechtlingssozialarbeit@lk-l.de.

 

Raum Borna/Colditz – Träger Landkreis Leipzig

Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an Frau Glaß (Tel. 03437 984 4734) oder an Herrn Wiese (Tel. 03437 984 4733). Des Weiteren erreichen Sie uns unter: Fluechtlingssozialarbeit@lk-l.de.

 

Raum Grimma/Wurzen – Träger Johanniter-Unfall Hilfe e. V.

Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an Frau Baldauf. Diese ist erreichbar unter Mobil: 0049 - 172/624 28 19 oder per E-Mail sabine.baldauf@johanniter.de.